Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 9. Mai 2017.

Basel

FDP-Frau für Veloring

Karin Sartorius ist seit kurzem im Vorstand der FDP Basel-Stadt. Entgegen ihrer Partei setzt sie sich aber für den Veloring ein. Für sie als dreifache Mutter gehe es um die Sicherheit aller Velofahrer.

Er soll 10 Kilometer lang werden und über rund 100 Kreuzungen führen: Der Basler Veloring. Mit Karin Sartorius setzt sich auch eine bürgerliche Frau für ein Ja zum Veloring am 21. Mai ein. Und das gegen die grosse Mehrheit in ihrer Partei. Sie sitzt seit zwei Wochen im Vorstand der FDP Basel-Stadt. Dort musste sie als politischer Neuling gerade einmal eine erste Schlappe einstecken. Mit 70 zu 11 Stimmen hat sich die Partei nämlich für die Nein-Parole zum Veloring entschieden. Sie ist aber nach wie vor überzeugt, dass es den Veloring braucht.

«Wir haben schon ein sehr gut ausgebautes Netz in Basel, aber das ist immer ein Wandel, daran wird weiter gebaut», so Karin Sartorius. Im Moment haben wir sehr viele Radiale, die von der Aussenstadt in die Innenstadt gehen und jetzt gilt es, das noch zu vernetzen, dass man auch von A nach B direkt fahren kann.»

Auf 25 Millionen sind die Investitionen für den Veloring veranschlagt. Das sei gerechtfertigt, findet Karin Sartorius. Ob der Veloring dann wirklich realisiert wird, entscheidet der Basler Stimmbürger in knapp zwei Wochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*