Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 1. Mai 2017.

Baselland

«Embolo oh Embolo» in Reinach

Der Basler Fussball-Profi Breel Embolo engagiert sich für die Jugend: Er war am 1. Mai 2017, am Integrationsturnier seiner Stiftung auch zugegen. Ein Turnier für junge Asylsuchende, die unbegleitet in die Schweiz kamen.

Zum zweiten Mal organisiert die Embolo Foundation und das Zentrum Erlenhof das Integrationsturnier für minderjährige Asylsuchende, die unbegleitet in die Schweiz kamen, und Jugendlichen aus den umliegenden Jugendeinrichtungen.

Breel Embolo zu seiner Aufgabe am Integrationsturnier in Reinach:

Embolo kennt sich mit dem Thema Integration aus. Als kleines Kind wanderte seine Mutter mit ihm und seinem Bruder nach Basel aus, da es für sie in Kamerun keine Perspektive mehr gab. Daher gilt der 20-jährige Fussballprofi als Vorbild für viele junge Ausländer. Wie auch für den Afghanen Mahdi und den Somalier Hussein.

Prominente Unterstützung

Beim Turnier spielen zwölf Mannschaften um einen Wanderpokal. Embolo selbst spielt nicht mit. Er ist immer noch rekonvaleszent nach seinem Wadenbeinbruch im Oktober 2016.

Er erhält aber tatkräftige Unterstützung. Promis unterstützen die Teams als Coaches. Darunter sind Ex-Fussball-Profi Philipp Degen, Ex-Bachelor Rafael Beutl oder auch der ehemalige Eishockey-Trainer Kevin «Hockeygott» Schläpfer aus Sissach.

Integration erleichtern

«Mir ist es wichtig, auch etwas für Jugendliche in der Schweiz zu tun», sagt Breel Embolo. Um unbegleiteten, minderjährigen Asylsuchenden die Integration in der Schweiz zu erleichtern, sei es wichtig, Kontakte herzustellen und zu vernetzen, steht auf Embolos Foundation-Webseite. Durch diese Vernetzung und Vorstellung biete das Turnier eine Plattform für Begegnung, Austausch und Freundschaften.

Was die Embolo Foundation genau macht weiss Marc Paolucci, Mitbegründer und Stiftungsrat der Foundation.

Das Fussballturnier findet auf dem Fussballplatz des Zentrums Erlenhof in Reinach BL am Montag, 1. Mai 2017, zwischen 11:30 Uhr und 17:00 Uhr statt.

(Video: Facebook)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant