François Fillon hat die Wähler in der Schweiz mehr überzeugt als Marine Le Pen. (Bild: Keystone/AP Photo/Michel Euler)

Schweiz

Franzosen in der Schweiz haben Macron und Fillon gewählt

Emmanuel Macron ist auch für die in der Schweiz lebenden Franzosen Favorit für die Präsidentschaft - 34,7 Prozent stimmten am Sonntag in der ersten Runde für den parteilosen früheren Wirtschaftsminister unter Präsident Hollande - in der Deutschschweiz allein gar 45,6 Prozent. Der Konservative François Fillon als Zweitplatzierter erhielt immerhin 30,8 Prozent; in Frankreich war er lediglich auf dem dritten Platz gelandet.

Dies geht aus den von den Konsulaten in Genf und Zürich veröffentlichten Zahlen hervor. In der Schweiz leben rund 130’000 französische Staatsbürger.

Der linke EU-Gegner Jean-Luc Mélenchon kam auf 15,1 Prozent, die rechtspopulistische Front-National-Chefin Marine Le Pen – auch sie eine ausdrückliche EU- und Euro-Gegnerin – erreichte noch 8,1 Prozent, der sozialistische Kandidat Benoît Hamon nur gerade 5,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,7 Prozent. (sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher