Der walisische Final-Botschafter Ian Rush zieht am UEFA-Sitz in Nyon das Los von Atletico Madrid. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

International

Madrider Derby im Halbfinal

In den Champions-League-Halbfinals kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finals zwischen den Madrider Klubs Real und Atletico. Juventus Turin kann gegen Monaco zuerst auswärts antreten.

Der Waliser Ian Rush, der Botschafter des Final-Ausrichters Cardiff, zog das Los von Atletico Madrid unmittelbar nach jenem von Real Madrid. Nach zwei Final-Duellen in den Jahren 2014 und 2016 und der Begegnung im Viertelfinal 2015 messen sich die beiden spanischen Stadtrivalen am 2./3. und 9./10. Mai damit zum vierten Mal in Folge in der Champions League. Jedes Mal setzte sich Real durch. Der Titelhalter steht zum siebten Mal in Serie im Halbfinal, Atletico zum dritten Mal seit 2014.

Monaco versucht gegen den zweifachen Sieger Juventus, zum zweiten Mal nach 2004 (Niederlage gegen den FC Porto) in den Final vorzustossen. Dieser findet am Samstag, 3. Juni, um 20.45 Uhr in Cardiff statt. Das Duell gab es zuletzt 2014/15 im Viertelfinal der Königsklasse. Juventus setzte sich in Hin- und Rückspiel mit einem einzigen Treffer, einem versenkten Penalty von Arturo Vidal, durch.

In der Europa League bekommt es Manchester United im Halbfinal mit Celta Vigo zu tun. Die zweite Paarung lautet Ajax Amsterdam – Olympique Lyon.

(sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant