Der Fashion-Abend steht unter dem Motto ‹Look Therapy›. (Bild: zVg) / Der Live Stream zur ‹Doing Fashion Graduate Show 2017› startet am Samstag, 18. März 2017 um 20:30 Uhr.

Basel

«Walk, Walk, Fashion Baby!»

‹Doing Fashion Graduate Show 2017›: Das ist der Fashion Event der Absolventen des Instituts Mode-Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst, FHNW in Basel, Doing Fashion. Telebasel zeigt den Event am Samstagabend, 18. März 2017, im Live Stream.

Am 18. März 2017 präsentieren die 22 Bachelor-Absolventen des Instituts Mode-Design ihre Kollektionen: Dem ganzen Spektakel können Sie oben im Live Stream beiwohnen. Lassen Sie sich von den Kreationen der talentierten Absolventen überraschen. Zur ‹Doing Fashion Graduate Show 2017› werden 1’300 Gäste erwartet.

‹Look Therapy›

Der Fashion-Abend steht unter dem Motto ‹Look Therapy›. «Look Therapy setzt einen Prozess in Gang, der unser individuelles Auftreten und das damit verbundene ‹Wie wir aussehen und wie wir gesehen werden wollen› untersucht», schreibt der Veranstalter, das Institut Mode-Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst, FHNW in Basel, Doing Fashion.

Das Anziehen stelle eine Kommunikationsakt und eine Reaktion dar, es sei ein intuitives Spiel mit der Identität und der Identifikation und sei als Teil oder Gegenteil unserer Kultur anzusehen. «Immer wieder hinsehen, das Auge pflegen – mit ironischer Eitelkeit, glitzernder Askese, düsterem Glanz, ambitionierter Verschwendung und Mut zur Hässlichkeit», so beschreibt der Veranstalter ‹Look Therapy› weiter. Die ‹Doing Fashion Graduate Show 2017› wird als Therapie beschrieben: «Let our look be your therapy. Let us heal you hard from the Normcore.»

Die Fashion-Talente

Zu den Talenten gehört Anna Fischer. Die 25-Jährige stellt ihre Kollektion ‹The Certain Female› vor: Dabei trifft «eine malerische Stimmung auf Fotografien nackter Frauenkörper.» Mit «Härte und Poesie» wird die Kollektion beschrieben.

Timon Imveldt (26) präsentiert seine Kollektion ‹Exodus›, welche in Anlehnung an die biblische Exouds-Erzählung entstand. «Ich arbeite metaphorisch innerhalb des Gegensatzes von Religion und Sexualität, mit dem Ziel, Symbolen und Bibelstellen nicht nur eine klare Bedeutung zuzuweisen», so beschreibt der Jungdesigner seine Arbeit.

«Was wäre mit der Gender-Geschichte geschehen, wenn Unisex-Fashion von Männern entwickelt worden wäre, die angefangen hätten, Damenkleider zu tragen?» Diese Frage stellt sich Eloïse Ise. Für ihre Kollektion hat sie die Formen, Details, Proportionen und weibliche Eleganz von historischen Damenkleidern neu interpretiert und sie dem männlichen Körper angepasst.

‹The InEVITAble Trash of Luxury› so lautet der Name von Evita Rigerts Kollektion. Die 29-Jährige verwendet für ihre Schuhe und Accessoires Plastik: «Ein Sinnbild für die heutige Zeit unserer Konsumgesellschaft.» Auf humorvolle Art und Weise wird «unsere Luxus-Wegwerfgesellschaft» mit ihrer Kollektion thematisiert.

Good to know:

  • ‹Doing Fashion Graduate Show 2017› vom Institut Mode-Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst, FHNW in Basel, Doing Fashion
  • Dreispitzhalle Basel, Helsinki-Strasse 5, 4142 Münchenstein/Basel
  • Samstag, 18. März 2017
    • Erste Graduate Show 17:30 Uhr
    • Zweite Graduate Show 20:30h Uhr
  • Oben im Live Stream: Die zweite Graduate Show um 20:30 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant