Featured Video Play Icon
Telebasel Regio bom 16. März 2017.

Baselland

Regio an der Chluriverbrennung in Sissach

Sissach verabschiedet sich von der Fasnacht mit der Chluriverbrennung. Telebasel-Reporter Luca La Rocca war für die Sendung Regio dabei.

Die Sissacher Fasnacht endet traditionsgemäss mit der Chluriverbrennung. Für die aktiven Fasnächtler ist dies der letzte Abend bevor die fünfte Jahreszeit ein Ende nimmt und der Alltag wieder einkehrt.

Der ‹Trauermarsch› startet jeweils beim Primarschulhaus und führt bis zum Richtplatz auf der Allmend. Dieser Brauch wurde vor zig Jahren eingeführt, da man sich entschloss, die Fasnacht noch etwas zu verlängern und so die vielleicht farbigste, wirrste und fröhlichste Zeit des Jahres gebührend zu verabschieden.

Die Verbrennung des mittlerweile gigantischen Chluris erfreut sich vileer Schaulustiger und ist für so manchen auch das heimliche Highlight der hiesigen Fasnacht. Mit den Worten «Adie Chluri – adie Fasnacht» beendet der wie immer anonyme und bestens informierte ‹Abdankungsredner› das Spektakel und informiert alle Beteiligten über die Vorkomnisse der letzten Tage.

Telebasel-Reporter Luca La Rocca hat sich die ‹Kremation› der Sissacher Fasnacht angesehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Mehr aus dem Channel

Auch interessant