Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 2. März 2017 mit Lukas Kundert und Christian Griss.
Basel

Wie wollen Sie unsere Kirchen retten?

Die reformierte Kirche feiert dieses Jahr das 500 Jahre-Jubiläum. Aber immer weniger feiern mit. Basel-Stadt führte im 2016 die Schweizer Hitparade der Kirchenaustritte an: 31 pro 1000 Mitglieder waren es. Und just jetzt fordert ein prominenter Schweizer Theologe, man solle die Kirchen doch gleich ganz runterfahren. Im Talk vom 2. März 2017 nehmen ab 18:45 Uhr die beiden Kirchenratspräsidenten Lukas Kundert und Christian Griss Stellung.

Josef Hochstrasser ist ein streitbarer Theologe. Passend zum 500. Jubiläumsjahr der Reformation empfiehlt er den Kirchen ihre Selbstabschaffung. Aber dazu bedarf es einer schillernden Figur wie Hochstrasser vielleicht gar nicht mehr. Denn wenn der Trend so weiter geht, ertönt zirka um das Jahr 2050 das letzte «Amen» von den Kanzeln.

1970 zählte die reformierte Kirche in Basel-Stadt noch 120’000 Mitglieder, im 2015 waren es mit 28’481 nicht mal mehr ein Drittel davon. Ähnliches Bild bei den Katholiken: 1976 waren es noch 83’867, im Jahr 2016 gerade mal 26’782.

Bedenklich an diesen Zahlen ist, dass sich nach den Berechnungen des Schweizerischen Pastoralsoziologische Institut (SPI) im 2016 keine Trendwende anzeigt: 31 Austritte pro 1’000 im 2016. Heisst umgerechnet: Die beiden Basler Kirchen verloren etwa 800 Mitglieder. 2011/2012 waren es noch 20,5 auf 1’000 Katholiken respektive 25,6 auf 1’000 Reformierte.

Ob diese Zahlen das ganze Bild zeigen, oder ob Nebenwerte mitberücksichtigt werden müssten, ist fast egal bei Institutionen, die zwischen 800 bis 900 Mitgliedern jährlich verlieren (Reformierte Kirche BS, in den Jahren 2005 bis 2015).

Längst haben die Kirchen die Situation erkannt, und versuchen mit neuen Finanzierungsmodellen die Institution und ihre Leistungen aufrechtzuerhalten. Immer mehr Kirchen sollen auf andere Weise genutzt werden. Aber die Frage bleibt, ob schon jetzt oder ab wann man von Mitgliederkirchen statt von öffentlichen Institutionen reden muss. Und ob von der Diskussion um die Höhe der Kirchensteuer nur mehr kosmetische Effekte erwartet werden können.

Machen die Kirchen zu wenig offensiv auf ihre Leistungen aufmerksam, auch gesamtgesellschaftlich? Müssen sie sich, wie Josef Hochstrasser und andere fordern, neu erfinden? Wären die Botschaften eines Jesus von Nazareth nicht gerade das, was die Menschen in unseren wirren und kalten Zeiten so bitter bräuchten? Wäre die breite Popularität von Papst Franziskus nicht ein Indiz dafür? Aber warum ziehen unsere Kirchen die Durstigen nicht herbei?

Wie wollen unsere Kirchenoberhäupter ihre Kirchen retten? Im Telebasel Talk vom 2. März 2017 stellen sich abab 18.40 Uhr die beiden Kirchenratspräsidenten Christian Griss (röm. kath.) und Lukas Kundert (ref.) diesen Fragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel