Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 25. Februar 2017.
Basel

500 neue Veloabstellplätze am Bahnhof

Diese Woche haben die SBB mit den Bauarbeiten für 500 neue Veloparkplätze am Bahnhof SBB begonnen. Die neuen Abstellplätze kommen ins unterirdische Centralbahnparking und werden mit einem neuen Durchbruch mit dem bestehenden Veloparking verbunden.

Die Suche nach einem Veloparkplatz am Bahnhof hat bald ein Ende, oder wird zumindest etwas einfacher. Die SBB wollen bis zum Sommer das unterirdische Veloparking vergrössern. «Die Velonutzung ist sehr intensiv in Basel, die Anlagen sind stark ausgelastet. Und aus diesem Grund werden jetzt noch 500 weitere Plätze erstellt», sagt Projektleiter Max Kersting. Das neue Veloparking wird im 1. Untergeschoss des bestehenden Centralbahnparkings erstellt.

SBB investieren 1,5 Millionen Franken

«Die neuen Veloparkplätze kommen in den Bereich, in dem früher die Autoabstellplätze fürs VIP-Parking waren», so Kersting, «die werden innerhalb des bestehenden Parkings verschoben und das ermöglicht uns, dass wir den Raum jetzt neu für die Veloabstellplätze nutzen können». Die neuen Veloparkplätze kosten einen Franken am Tag und sind dafür auch bedient und bewacht. Die SBB investieren total 1,5 Millionen Franken. Für die Velonutzer ändert sich nicht viel, die Zugangswege bleiben die gleichen.

Neue Verbindung dank Durchbruch

«Wir brechen vom bestehenden Veloparking durch, der alte Imbiss wird abgerissen», sagt Max Kersting. «Es gibt eine kleine Rampe auf der anderen Seite und über diesen Weg können die Velofahrer dann hinüberfahren. Und die bestehenden Wege und Rampen an die Oberfläche können weiterhin genutzt werden.»

Velofahrer freuen sich

Das Konzept und die Betreiber sollen gleichbleiben wie beim bestehenden Veloparking. Im Sommer ist die Eröffnung, der genaue Zeitpunkt steht aber noch nicht fest. Die Velofahrer freuen sich trotzdem schon jetzt. «Ich finde das natürlich super, weil es hier immer überlastet ist», sagt Susanne Bertschi, Benutzerin des alten Veloparkings. «Am Tag findet man hier unmöglich einen Platz. Und für Frauen ist es ein Riesenproblem, denn wenn etwas frei ist, dann sind es die Plätze, an denen man das Velo hochstellen muss, und das schafft man als Frau schwerlich.»

Das neue Veloparking wird zwar auch doppelstöckig, damit der Platz optimal ausgenutzt werden kann. Das Angebot an sicheren und kostenpflichtigen Veloabstellplätzen am Bahnhof SBB wird aber auf jeden Fall grösser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel