Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 21. Februar 2017
Basel

Warum wollen Sie FCB-Präsident werden, Herr Burgener?

Es war der Knaller des noch frischen Basler Jahres: Der Sonntagsblick berichtete, dass Bernhard Heusler als FCB-Präsident abtritt und der Medienunternehmer Bernhard Burgener (59) seine Nachfolge antreten werde. Aber warum will er das? Und wie sicher ist seine Wahl? Jetzt redet er im ersten TV-Interview zu seinen Präsidentschafts-Ambitionen. Bernhard Burgener, live ab 18:40 Uhr.

Bernhard Burgener ist momentan der heisseste und bisher einzige bekannte Kandidat im Rennen um die Position von FC Basel-Präsident Bernhard Heusler. Viele mögen sich fragen, wer ist dieser Burgener überhaupt? Der Self Made-Millionär aus Allschwil ist Medienprofi und enger Vertrauter von FCB-Gönnerin Gigi Oeri. Doch auch im Fussball kennt sich Burgener bestens aus.

Die Karriere von Bernhard Burgener begann 1983 mit der Gründung des Filmverleihgeschäfts Rainbow Video AG. Als er damit grosse Erfolge feierte, verkaufte er und stieg er in den Handel mit Filmrechten ein. Mit 28 Jahren konnte sich Burgener bereits Millionär nennen, doch der Unternehmer ruhte sich keineswegs auf seinen Lorbeeren aus, sondern baute sein Medienimperium weiter aus. Ab 2002 kaufte er Stück für Stück Teile der deutschen Produktionsfirma Constantin Film auf. Diese produzierte unter anderem Streifen wie ‹Der Untergang› oder ‹Das Parfüm›, bei dem sich auch Gigi Oeri als Geldgeberin beteiligte. Schlagzeilen machte Burgener, als er im mit einer Finanzspritze den Schweizer Film ‹Sennentuntschi› rettete.

Mit seinem Unternehmen Highlight Communications AG feierte der Film-Enthusiast schon seit Mitte der 90er Jahre grosse Erfolge. Neben Constantin Film hält die Firma unter anderem 100 Prozent der Aktien des Sportvermarkters Team Holding, die für die Vermarktung der UEFA Champions League zuständig ist. Der Bezug zum Fussball besteht also bereits.

Kein Unbekannter

Zum FCB pflegt er ebenfalls seit langem enge Kontakte. Karli Odermatt zählt zu seinen besten Freunden und auch im Vorstand des Vereins hat Burgener schon einmal Platz genommen. Gestern sprach der damalige FCB-Präsident Peter Epting über seine Zusammenarbeit mit Bernhard Burgener.

(Video: Telebasel)

Doch auch sportlich interessiert sich Burgener für den FC Basel. «Wenn sich die Chance ergibt, gehe ich ins Stadion», sagte er im Interview gegenüber dem SRF Wirtschaftsmagazin ECO.

Dass Bernhard Burgener vielen Leuten in der Region kein Begriff ist, ist eine bewusste Entscheidung des medienscheuen Medienmoguls. Als Top-Anwärter auf den Posten von Bernhard Heusler muss sich Burgener allerdings darauf gefasst machen, vermehrt im Rampenlicht zu stehen.

Die FCB-Führung unter der Lupe

Welche Stufen können Heusler und Heitz nach ihren Erfolgen beim FCB noch erklimmen? Und was kann oder darf man von Bernhard Burgener erwarten? Telebasel hat Nachforschungen angestellt:

Der Telebasel News Beitrag vom 21. Februar 2017 (Video: Telebasel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*