Featured Video Play Icon
(Video: Telebasel)

Basel

Renovation der Dalben-Fähre

Am frühen Morgen wurde heute, 16. Januar 2017, die viereinhalb Tonnen schwere Dalben-Fähre aus dem Wasser gezogen. Der Grund dafür sind Renovierungsarbeiten, welchen die Fähre in den nächsten drei Wochen unterzogen werden muss.

Alle sechs Jahre etwa, müssen die Basler Traditionsschiffe wieder auf Vordermann gebracht werden. Die Aluminium Fähre, welche im Jahr 2002 die traditionelle Holz Fähre ersetzt hat, wird in diesen Wochen also schon zum zweiten Mal erneuert. Der Hauptgrund der Erneuerung sind dabei die einzelnen Holzflächen, welche die Fähre immer noch hat.

Holzwechsel wird bereut

«Vor ein paar Jahren hat der Baslerstab medialen Druck auf uns ausgeübt, da wir vor hatten Tropenholz für den Bau der Fähre zu verwenden. Wir haben uns damals überreden lassen klassisches Eichenholz zu nehmen, was wir bis heute bereuen», so Markus Manz Material und Fährchef der Stiftung Basler Fähren. Deswegen wird dieses Holz nun ein paar Jahre später ersetzt.

Zusätzlich soll die Fähre wieder frische Farbe bekommen und auch die Treppe soll erneuert werden. Diese ist Markus Manz schon länger ein Dorn im Auge: «Ich habe mich nicht mehr getraut die Treppe zu betreten.» Nach dem die Fähre aus dem Rhein gezogen worden ist, musste sie erst von Schnee und Frost befreit werden.

Danach wurde sie in die Messhalle transportiert, wo sie renoviert wird. Spätestens am 3. Februar soll die Dalben-Fähre aber wieder ins Wasser gebracht werden und ihre Besucher behutsam vom Gross- ins Kleinbasel und umgekehrt bringen. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*