Die Elbphilharmonie ist nach rund 10-jähriger Bauphase bereit für die grosse Eröffnung heute Abend. ( Bild: keystone)

International

Die Elbphilharmonie wird eröffnet

Die Welt blickt nach Hamburg: Nach zehnjähriger Bauzeit wird die Elbphilharmonie heute Abend, 11. Januar 2017, mit einem Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters eröffnet. Mit den Architekten Herzog & de Meuron ist auch ein kleines Stück Basel mit von der Partie.

Die Musikwelt blickt nach Hamburg: Nach zehnjähriger Bauzeit wird die Elbphilharmonie heute, 11. Januar 2017, mit einem Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters eröffnet.

Unter Leitung von Chefdirigent Thomas Hengelbrock werden die Musiker eine musikalische Reise von der Renaissance bis zur Gegenwart unternehmen. Auf dem Programm steht auch die Uraufführung eines Auftragswerks von Wolfgang Rihm, einem der wichtigsten deutschen Komponisten der Gegenwart.

Zuvor werden Bundespräsident Joachim Gauck, Bürgermeister Olaf Scholz, Architekt Jacques Herzog und Intendant Christoph Lieben-Seutter bei einem Festakt sprechen. Zu den 2100 geladenen Gästen gehört auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Zu den prominenten Gästen gehören ausserdem Regisseur Fatih Akin, Modeschöpferin Jil Sander, die Schauspieler Hannelore Hoger, Charly Hübner, Sibel Kekilli und Armin Mueller-Stahl sowie der Bauunternehmer und Präsident von Real Madrid Florentino Pérez.

«Architekturwunder» von Herzog & de Meuron

Die von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfene ‹Gläserne Welle› auf einem alten Kaispeicher an der Spitze der Hamburger Hafencity wird schon jetzt als «Architekturwunder» und «Jahrhundertbau» gefeiert. Der Saal mit 2100 Plätzen ist ähnlich wie die Berliner Philharmonie nach dem Weinberg-Prinzip gebaut, mit einer Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist – nur viel höher und viel steiler. Dank der Akustik des Japaners Yasuhisa Toyota sollen die Besucher von allen Plätzen gleich gut hören können. Die Elbphilharmonie von Innen im Video:

(Video: Youtube / Elbphilharmonie Hamburg)

Der Grundstein für die Elbphilharmonie wurde bereits am 2. April 2007 gelegt. Jahrelang machte das Bauwerk Schlagzeilen mit Bauverzögerungen und Kostensteigerungen. Ursprünglich sollte das gläserne Konzerthaus, das neben dem grossen Konzertsaal mit 2100 Plätzen noch einen kleinen Konzertsaal, ein Hotel mit 244 Zimmern und 44 Eigentumswohnungen beherbergt, bereits 2010 eröffnen.

Die Kosten für die Steuerzahler stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro. Mittlerweile haben bereits 500’000 Menschen die öffentliche Plaza in 37 Metern Höhe besucht, die seit dem 5. November geöffnet ist. Die erste Konzertsaison bis Anfang Juli ist nahezu ausverkauft.

Die Eröffnung der Elbphilharmonie können Sie im Live-Stream ab 18:00 Uhr auf Telebasel.ch mitverfolgen.

 (sda dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel