Featured Video Play Icon
Telebasel Regio vom 9. Januar 2017.

Basel

Welche Weihnachtsgeschenke kamen nicht so gut an?

Dani von Wattenwyl hat sich in der Innerstadt erkundigt, über welche Weihnachtsgeschenke die Basler und Baslerinnen nicht so gefreut haben.

Im grossen und ganzen sind die Leute zufrieden mit dem, was sie zu Weihnachten bekommen haben. Jedenfalls beklagt sich niemand über die von der Grossmutter gestrickten Strümpfe, wahrscheinlich, weil niemand welche geschenkt bekam. Sieht so aus, als habe sich auch unter Grossmüttern rumgesprochen, dass liebevoll selbstgestrickte Strümpfe bei den Beschenkten nicht so gut ankommen.

Bei einem Jungen sind auch Bücher nicht unbedingt beliebt, vermutlich hätte er sich – wie so viele – über einen finanziellen Zustupf mehr gefreut.

In der Umfrage hat sich gezeigt, dass die Beschenkten meist so tun, als freuten sie sich über die Geschenke, auch wenn dem nicht der Fall ist, um die Schenkenden nicht zu enttäuschen.

Und eine junge Dame verrät auch einen Trick, mit dem sich vermeiden lässt, etwas geschenkt zu bekommen, das man weder schätzt noch gebrauchen kann: einfach sagen, was man sich wünscht! Das bringt auch denjenigen, die schenken wollen etwas, denn sie müssen sich nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, was wohl das passende Geschenk sein könnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant