Ein kalter Start ins Jahr 2017. (Keystone)

Region

Verlorener Partygast wanderte barfuss durch Silvesternacht

Da hat wohl einer ein bisschen zu heftig ins neue Jahr gefeiert: Frühmorgens erreichte die Polizei in Rheinfelden (D) die Meldung, dass ein Partygast in der Silvesternacht spurlos verschwunden sei - ohne Schuhe und Jacke. Stunden später fanden die Beamten den Mann barfuss durch die Kälte wandernd.

Der Notruf ging um kurz vor 6.00 Uhr am Neujahrsmorgen beim Polizeipräsidium Freiburg ein. Demnach soll einer der Gäste einer Silvesterparty in Rheinfelden (D) spurlos verschwunden sein und womöglich orientierungslos in der Gegend herumirren. Kurios: Der Verschwundene soll nur leicht bekleidet und ohne Schuhe in der Kälte unterwegs sein. Die Polizei suchte sofort weiträumig das Gebiet ab und war mit ihrer Suche letztlich erfolgreich.

Spaziergang mit 1,6 Promille

Kurz vor 08.30 Uhr konnte der Vermisste ausfindig gemacht werden. Ein Streifenwagen entdeckte ihn in der rund drei Kilometer entfernten Ortschaft Minseln. Der Mann trug tatsächlich nur ein T-Shirt und keine Schuhe. Die Polizei wärmte den Mann auf und brachte ihn anschliessend wieder auf die Party. Die Erklärung für den barfüssigen Ausflug sollte der getätigte Alkoholtestwert des Mannes erklären: Der Wert lag bei knapp 1,6 Promille.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher

Auch interessant