Die Top 3: FCB-Chaoten, Pokémon und Unwetter. (Bild: Telebasel)

Basel

Das bewegte die Telebasel-User 2016

Basel bekam eine ‹neue Regierung›, der FC Basel wurde zum siebten Mal in Folge Schweizermeister und die Unwetter hatten über den Sommer die Region im Griff. Aber welche Themen interessierte die Telebasel Online-Leser am meisten? Hier die Übersicht der Top 10 Themen.

Ein ereignisreiches Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Zeit, die beliebtesten Themen des vergangenen Jahres von telebasel.ch nochmals Revue passieren zu lassen.

Platz 1 – ‹FCB-Krawalle: Neues Video aufgetaucht›

Es war am 10. April 2016, dem 27. Spieltag der Super League. Der FC Basel empfängt den FC Zürich zum Klassiker im Joggeli. Das Sonntags-Spiel mit über 31’000 Zuschauern war gut besucht, der Match spannend bis zur letzten Minute. Erst in der 84. Minute gelingt Matías Delgado der Anschlusstreffer. Birkir Bjarnason erhöht nach einer Vorlage von Matías Delgado eine Minute später gar zum 2:2 Schlussresultat. Die FCB-Welt scheint wieder versöhnt. Eine Niederlage wurde knapp abgewendet.

Aber nicht das Spiel, sondern die Geschehnisse danach sorgten noch lange für Gesprächsstoff in Basel.

Im Anschluss an die Super League-Partie kam es zu heftigen Ausschreitungen auf der Eventplattform des Stadions. Fünf Polizisten wurden verletzt. Ein Patrouillenfahrzeug der Baselbieter Polizei wurde von Fans angezündet.

Tags darauf kursierten unzählige Handyvideos im Internet. Auch telebasel.ch zeigte Bilder. Die Videos liefen heiss. Aber ein Video löste nochmals eine Welle von Klicks aus. Ein Krawall-Video der Ausschreitungen. Speziell: Es wurde von einem Augenzeugen quasi im Sandwich von FCB-Chaoten und Gummischrot und Tränengas gefilmt. So wurde der Artikel ‹FCB-Krawalle: Neues Video aufgetaucht› zum meistgelesenen im vergangenen Jahr.

Das Video war ein Klickmagnet:

Das Video wurde Telebasel zugespielt, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes haben wir diverse Passagen des Videos digital bearbeitet.

Platz 2 – ‹Pokémon Go› erobert die Schweiz

Es war der Hype des Sommers 2016: Pokémon Go – das Handy-Spiel von Niantic Labs. Bereits der offizielle Start des Klassikers auf dem Handy am 6. Juli 2016 liess uns nur erahnen, was auf die Schweiz und auch auf Basel zurollte. Niantic Labs musste das Smartphone-Spiel Land für Land ausliefern. Es drohten Server-Überlastungen.

Und obwohl Pokémon Go erst am 16. Juli 2016 in der Schweiz erhältlich war, sorgte eine Meldung im Vorfeld für grosses Interesse bei telebasel.ch: ‹Pokémon Go› erobert die Schweiz berichtet über den Hype vor dem Hype: Das Auftreten eines Phänomens, das hierzulande gar noch nicht angekommen war.

Grosser Andrang bei einem Pokémon-Event in Basel 

Vor allem die Gemeinden Frenkendorf, Liestal und Arisdorf im Baselbiet wurden von den heftigen Gewittern überrascht. Die Folge: Überschwemmungen mit grossen Schäden. Rund 350 Notrufe gingen in der Zentrale der Polizei Basel-Landaschaft alleine an besagtem Tag ein.

Telebasel.ch hielt die User zeitnah und aktuell mit Informationen, Bildern und Videos auf dem Laufenden. Diese Dienstleisung wurde goutiert und mit vielen Klicks belohnt. Damit wurde der Artikel ‹Basel in den Händen des Unwetters› zum drittbeliebtesten Artikel das Jahres 2016.

Die weiteren Plätze bis Top 10 zum Stöbern:

Platz 4: Rekord-Jackpot im Schweizer Lotto geknackt

(Bild: Telebasel)

Platz 5: Wo sehe ich das Feuerwerk tatsächlich auch?

(Bild: KEYSTONE/Patrick Straub)

Platz 6: Muttenz steht erneut unter Wasser

(Bild: Tobi Menge)

Platz 7: David Haye vs. Arnold Gjergjaj

Platz 8: Basler Fasnacht 2016

Platz 9: Coiffeursalon von Rapper S-Hot überfallen

(Bild: Telebasel)

Platz 10: Anteilnahme im Netz – «Je suis Bruxelles»

(Bild: Twitter)
Die Top-Themen von telebasel.ch beziehen sich auf die Artikel, die ab 28. Januar 2016 am meisten aufgerufen wurden. Ausgenommen wurden Live-Ticker. Diese erreichten meist mehr Klicks.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant