(Bild: z.V.g.)

Promotion

Chocolate Chip Cookies

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Cookinesi präsentiert ein raffiniertes Rezept von Chocolate Chip Cookies! Diese sind eine feine Alternative zu den klassischen Weihnachtsguetzlis und ein schönes Mitbringsel für die Adventszeit.

Frau Cookinesi heisst mit Vornamen Zoe und redet gern und viel. Kochen tut sie noch lieber und am schönsten ist es sowieso, wenn alles gleichzeitig passiert. Auf telebasel.ch gibt sie regelmässig ihre simplen Rezepte zum Besten. Von leckeren Pastagerichten über Filet im Teig bis zu speziellen Halloween-Cupcakes, die bluten, wenn man reinbeisst, ist so ziemlich alles vertreten, was schmeckt und das Foodie-Herz höher schlagen lässt.

Schoko-Verführung in der Adventszeit

Sterne, Herzen und Tannenbäume sind in der Weihnachtszeit ok. Aber wie wäre es Mal mit einer runden Verführung zur Adventszeit? Weihnachtlich eingepackt, sind Chocolate Chip Cookies das perfekte Mitbringsel für die Adventszeit.

Das Rezept im Videotutorial:

Rezept: Chocolate Chip Cookies

  • Dauer: ca. 2 Std. total
  • Rezept für 3-4 Bleche voll

Zutaten:

  • 250g Schokolade, z.B. Lindt Crémant Noir 49% zum Schmelzen
  • 120g Schokoperlen oder -Würfel
  • 80g Butter
  • 180g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Kakao
  • 230g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1TL Vanillezucker
  • optional 60g Baumnüsse, zerkleinert (wir mögen sie geachtelt)

Zubereitung:

  1. Schokolade und Butter im Wasserbad langsam schmelzen
  2. Die Eier mit dem Zucker gut mixen, bis die Masse schön hell ist
  3. Die nicht mehr ganz heisse Schoko/Buttermischung in die Eimasse rühren, Vanillezucker, Backpulver und Salz beigeben, mischen
  4. Jetzt den Kakao und das Mehl dazusieben (und falls gewünscht die Baumnüsse), alles zu einer homogenen Masse verrühren (die Masse sollte von der Konsistenz her jetzt etwas zwischen Crème und Teig sein)
  5. Danach die in Stückchen oder Würfelchen gehackte Schokolade unter die Teigmasse mischen
  6. Den Teig zugedeckt mindestens eine Stunde oder bis zu 24 Stunden zugedeckt kühl stellen (am besten im Kühlschrank)
  7. Die Masse sollte jetzt schön fest sein. Mit einem Glacé Portionierer Portionenweise etwas Masse herausstechen, Kugeln formen und die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit dem Handballen flach drücken
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 170° Ober- und Unterhitze während 12-17 Minuten (je nach Grösse der Kekse) backen
  9. Sobald sich Risse bilden, sie aber innen noch sehr weich sind, Cookies aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech auskühlen lassen

Die Grösse macht’s!
Die Cookies dürfen schön dick sein, schliesslich wollen wir, dass sie innen nicht trocken, sondern so richtig schokoladig werden. Als Faustregel für die Grösse gilt der Glacé Portionierer: Eine Kugel mit dem Portionierer aufs Backblech geben und mit dem Handballen schön flach drücken.

Tipp: Wichtig ist, dass man die Cookies nicht zu lange bäckt, denn sonst werden sie schnell trocken. Sie sollten innen wirklich noch weich sein, damit sie sich problemlos einige Tage halten, allgemein schmecken sie wunderbar, wenn sie innen nicht ganz «durchgebacken» sind und: je schneller sie gegessen werden, desto besser. Aber so gut wie die schmecken sind sie eh ruckzuck aufgegessen.

logo-original

In aller Kürze:

Cookinesi zeigt wie Sie Chocolate Chip Cookies machen.

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant