Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 1. Dezember 2016. (Video: Telebasel)

Baselland

Der Preis des Fluglärms

Rund 100 startende und landende Flugzeuge überfliegen Allschwil pro Tag. Bald sollen es 150 sein. Die Lärmemissionen übersteigen die vom Bund festgelegten Werte. Darum darf zum Beispiel das Gebiet «Chleimatt» mit seinen 91‘000 Quadratmetern nicht vom Landwirtschaftsland zu Bauland umgezont werden.

Der grüne Einwohnerrat Ueli Keller möchte nun vom Gemeinderat wissen, wie viel es die Gemeinde Allschwil kostet, dass sie ihre letzten Landreserven nicht für den Wohnungsbau nutzen darf. Gerüchteweise sollen es 1,4 Milliarden Franken sein, die Allschwil an Land- und Immobilienwerten, an Investitionen und Arbeitsplätzen entgehen. Keller möchte nun die Zahlen in Erfahrung bringen. Er betont, dass man immer nur vom finanziellen Nutzen des Flughafens rede, nie aber von den Kosten. Durch eine wirtschaftliche Nutzen-Kostenrechnung mochte der Grüne die Flugbewegungen im Euroairport künftig beschränken und die Wohnqualität Allschwils erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die Lärmemissionen in Allschwil übersteigen die vom Bund festgelegten Werte - darum darf zum Beispiel das Gebiet «Chleimatt» mit seinen 91‘000 Quadratmetern nicht vom Landwirtschaftsland zu Bauland umgezont werden.