Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 28. November 2016 von Samuel Rink.
Basel

Maulkorb für Firmen nach sieben Uhr

Am Abend und am Wochenende sollen Firmen ihre Mitarbeiter in Ruhe lassen. SP-Nationalrat Corrado Pardini fordert ein entsprechendes nationales Gesetz. Bei der Basler Wirtschaft kommt der Vorschlag nicht gut an.

Zwischen 19 und 7 Uhr abends soll Funkstille herrschen. Es greife die Freizeit der Arbeitnehmer an, wenn der Chef seine Untergebenen nach Feierabend belästigt. Die Arbeitnehmer hätten aber keine Wahl, als trotzdem zu antworten, weil sie sonst als Arbeitnehmer an Attraktivität verloren. Darum müsse ein neues Gesetz den Firmen einen Maulkorb verpassen, fordert Corrado Pardini von seinen Parteikollegen in einem offenen Brief.

«Dieses Verbot trifft den Zeitgeist nicht», sagt Stephan Walliser. Für den Personalleiter der Bâloise Schweiz ist klar, «die Mitarbeiter wollen Flexibilität in der Arbeitszeit und die versuchen wir Ihnen zu geben». Darum dürften Bâloise Angestellte auch nach Feierabend noch Mails und Anrufe beantworten. «Jeder entscheidet bei uns selbst, wann er verfügbar ist.» In der Bâloise müsse auch keiner Angst haben, wenn er nicht abnimmt. «Wir respektieren die Freizeit der Arbeitnehmer und versuchen aktiv gegen eine Vermischung zu wirken», sagt Walliser. Eine interne Regel oder gar ein Verbot hat die Bâloise aber trotzdem nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

SP-Nationalrat Corrado Pardini fordert ein Gesetz dass besagt das Firmen ihre Mitarbeiter nach 19:00 Uhr nicht mehr kontaktieren dürfen.

Mehr aus dem Channel