Der Verband Schweizerischer Postagenturen will einbezogen werden, wenn wie letzte Woche von der Post angekündigt, immer mehr Postfilialen umgewandelt oder aufgehoben werden. (Bild: Keystone)
Schweiz

Verband der Postagenturen: Enttäuscht über Post

Der Verband Schweizerischer Postagenturen will bei den Umbauplänen der Post mitreden können. Verlangt werden bessere Bedingungen: So soll das Personal von Postagenturen besser ausgebildet werden. Ein weiteres Thema ist die die Höhe der Abgeltungen.

Der Verband Schweizerischer Postagenturen will einbezogen werden, wenn wie letzte Woche von der Post angekündigt, immer mehr Postfilialen umgewandelt oder aufgehoben werden. Der 2015 in Altenrhein im Kanton St. Gallen gegründete Verband zeigt sich enttäuscht, dass er bisher nicht zu Gesprächen eingeladen wurde.

Postagenturen könnten eine echte Alternative sein, müssten aber mit kundenfreundlichen und guten Dienstleistungen ausgestattet sein, heisst es in einem am Donnerstag, 3. November 2016, verbreiteten Communiqué.

Bessere Abgeltungen

Im Fokus müsse die Ausbildung des postfremden Personals stehen. Man könne nicht einfach Poststellen schliessen und der Meinung sein, dass nach einer viertägigen Schnellbleiche die gleiche kundenfreundliche Auskunft erteilt werde, wie von einer langjährigen Mitarbeiterin oder einem langjährigen Mitarbeiter der Post.

Ein weiteres Thema seien die Abgeltungen der Post an die Postagenturen. Die finanziellen Einsparungen bei der Schliessung einer Poststelle seien gross. Der Verband der Postagenturen wolle die Abgeltungspolitik mit der Post AG diskutieren, damit das umgebaute Netz eine wirkliche Alternative darstellen könne.

Letzte Woche hatte die Post für die kommenden vier Jahre einen weiteren Abbau von bis 600 Poststellen quer durch die Schweiz angekündigt. Die Filialen sollen – falls möglich – durch Postagenturen ersetzt werden.

(sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der Verband Schweizerischer Postagenturen will bei den Umbauplänen der Post mitreden können: Verlangt werden bessere Bedingungen.

Was geschah bisher