Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 27. Oktober 2016 von Samuel Rink.
Baselland

US-Botschafterin mimt die Schweiz

Die offizielle Vertreterin des US-Staates, Suzi LeVine, stellte sich heute den Fragen von Baselbieter Schülern. Beim Thema Wahlkampf macht sie es aber wie die Schweiz und bleibt neutral.

«Was halten Sie von Donald Trum?» Zu solchen Fragen hätten die Schüler der Wirtschaftsmittelschule (WMS) Reinach am liebsten eine klare Haltung. Die Schlammschlacht in den Staaten macht schliesslich unlängst auch hier Schlagzeilen. Suzie LeVine hält sich aber streng an die Vorgaben: «Die Botschafter dürfen sich nicht zum laufenden Wahlkampf äussern.» Das sei Gesetz. Statt über die Migrations- oder Energie-Politik von Donald Trump und Hillary Clinton zu sprechen, spricht sie über die eigene Administration. «Ich habe versucht zu zeigen, dass wir gemeinsam Lösungen für die aktuellen Probleme finden werden», sagt sie hinterher.

Der Schweizer Wahlkampf kann von den USA lernen

Spannender als solche diplomatischen Phrasen sind ihre Anekdoten aus dem letzten Wahlkampf. Sie und ihr Mann, der sie auf der Bühne unterstützt, haben damals für Barack Obama die Türklinken geputzt. «Wir versuchten, die unregelmässigen Wähler für Obama an die Urne zu bringen», erzählt LeVine.

In der Wähleranimierung könnte sich die Schweiz von den USA eine Scheibe abschneiden. Der respektablen Stimmbeteiligung von 64 Prozent im letzten Februar hierzulande, stehen 85 Prozent in Oregon und Washington gegenüber. «Wir müssen lernen, wie wir die Leute dazu bringen, ihre Stimme zu gebrauchen», sagt LeVine.

Auch für die laufenden Zahlen legt sie sich wieder ins Zeug. Sie darf sich zwar nicht für einen Kandidaten aber für die Wahlbeteiligung stark machen. Basel sei hierbei wichtig. In der Region würden nämlich viele amerikanische Wahlberechtigte leben. Für sie hat LeVine eine Botschaft: «I have a very important four-letter-word for them: Vote!»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die offizielle Vertreterin des US-Staates, Suzi LeVine, stellte sich den Fragen von Baselbieter Schülern.

Mehr aus dem Channel