Featured Video Play Icon
Der Telebasel Talk vom 24. Oktober 2016.

Basel

Was haben Sie falsch gemacht, Herr Barell?

Zu den Wahlverlierern von gestern gehört nicht nur das bürgerliche Parteienspektrum sondern auch ganz prominent der Basler Gewerbeverband. Dezidiert hat Direktor Gabriel Barell für das Mitterechts-Personal geworben. Er hat die bürgerlichen Parteien mit seinen Argumenten wie etwa «gesunder Menschenverstand statt Bürokratie» inspiriert. Was hat Barell falsch gemacht? Im Talk um 18.40 Uhr nimmt der Gewerbedirektor Stellung.

Von den bürgerlichen Parteien konnte gestern Abend (23. Oktober 2016) nur die LDP jubeln. Für die Basler FDP war der Wahltag ein «Waterloo»: Sie verlor zwei Sitze, steht mit zehn Sitzen nur mehr als Kleinpartei da. Regierungsrat Baschi Dürr muss den zweiten Wahlgang überstehen. Mit einem blauen Auge kam die CVP davon: minus ein Sitz Grossen Rat (neu: sieben), Regierungsrat Lukas Engelberger bestätigt. Weit hinter den Erwartungen zurück blieb die SVP. Regierungskandidat Lorenz Nägelin erhielt sogar weniger Zustimmung als Basta-Co-Chefin Heidi Mück, der die Partei politisch wohl die linksextreme Ecke zuweisen würde. Obgleich die «Basler Zeitung» mit Geschichten zu den Themen «Sicherheit» oder «Behördenwahnsinn» starke Schützenhilfe leistete, konnte die Blocher-Partei keinen einzigen Parlamentssitz gewinnen, wurde die «Bürgerliche Wende» abgeschmettert.

Arbeit des Gewerbeverband ohne Wirkung

Zu den «Wende»-Architekten gehörte auch der Basler Gewerbeverband. Der vom bürgerlichen «Team» verwendete Haupt-Slogan «Gesunder Menschenverstand statt Bürokratie» könnte direkt von der Verbands-Spitze formuliert worden sein. Diese publizierte auch eine vieldiskutierte Grossrats-Kandidierenden-Liste, auf die es nebst 96 Leuten der FDP, CVP, SVP und LDP nur gerade drei der Grünliberalen schafften. Der linke Rand des Gewerbeverbandes scheint also in der Mitte zu liegen. Warum hat der Gewerbeverband mit seiner Offensive gestern Schiffbruch erlitten? Was bedeutet das politische «Weiter wie bisher» des Stimmvolks für das Basler Gewerbe?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der Telebasel Talk vom 24. Oktober 2016.

Was geschah bisher

Auch interessant