Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 15. Oktober 2016

Baselland

Das Bierbrauer-Gen von Ludwig Stranzky

Die neue Brauerei Farnsburg AG war am 15. Oktober erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. Den Besuchern hat das Bier gemundet. Dies nicht zuletzt, weil der Braumeister Ludwig Stranzky das Bierbrauen im Blut hat.

Die Eröffnung der Brauerei Farnsburg AG in Sissach war ein grosser Tag für Ludwig Stranzky aus Österreich. Nervös war der erfahrene Bierbrauer deswegen aber nicht. Denn wenn einer sein Handwerk beherrscht, dann er. Braumeister ist zwischen zwei Brauereien aufgewachsen ist. «Mein Grossvater hatte eine Bierspedition. Also bei mir war schon früh klar, welchen Beruf ich erlerne», sagt Stranzky. Der Biergeruch vermittle ihm ein Heimatgefühl. «Früher hat man die Brauereien schon vom weitem gerochen. Heute ist das leider nicht mehr so», sagt Stranzky. Verleidet sei ihm der Geruch noch nie. «Im Gegenteil. Je mehr ich den angenehm malzigen Geruch wahrnehme, desto lieber mag ich ihn.»

Den Besuchern hats geschmeckt

Die Brauerei Farnsburg wurde am Tag der offenen Türe am Samstag regelrecht überrannt. Viele Liter Bier gingen über die Ladentische. Der Verkauf findet derzeit noch vor allem übers Lager statt. Ziel der Brauerei Farnsburg AG wäre es aber, Gastrounternehmen und den Handel mit dem regionalen Bier beliefern zu können. Bei einer maximalen Auslastung produziert die Brauerei jährlich 3000 Hektoliter Bier. Pro Sud sind es 200 Liter. Derzeit gibt es drei Sorten im Angebot: Amber, Hellblond und Naturblond. Weitere Sorten sollen folgen. «Wir planen etwa, ein Fasnachtsbier auf den Markt zu bringen» verrät der Geschäftsführer Reto Wetzel.

In aller Kürze:

Die neue Brauerei Farnsburg AG war am 15. Oktober erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant