Ein Eingang zum Haus, in dem die Moschee der Islamischen König Faysal Stiftung untergebracht ist (Bild: keystone)
Basel

Drei Monate Ausschaffungshaft für Moschee-Abwart

Die Polizei verhaftete vor zwei Wochen zwei Algerier bei einer Razzia in der König-Faysal-Moschee in Basel. Die beiden befinden sich jetzt in Ausschaffungshaft, wie die Schweiz am Sonntag berichtet.

In beiden Fällen hat das Verwaltungsgericht nach der Razzia vor zwei Wochen eine dreimonatige Ausschaffungshaft gutgeiessen. Einer der beiden Algerier arbeitet in der Moschee gemäss Schweiz am Sonntag als Abwart und Koch. Ausserdem lebt er bereits seit 22 Jahren illegal in der Schweiz. Der Mann besass eine gefälschte Identitätskarte und zurzeit wohnte er sogar in einem Versteck in der Moschee.

Auch der zweite Algerier war ohne gültige Papiere in der Schweiz. Er soll sich bereits seit dreizehn Jahren illegal im Schengenraum aufgehalten haben, berichtet die Schweiz am Sonntag weiter. Das Gericht geht davon aus, dass beide erneut untertauchen würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Zwei Algerier in Ausschaffungshaft nach einer Razzia in der König-Faysal-Moschee in Basel.

Mehr aus dem Channel