Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 8. Oktober 2016 von Céline Saladin.

Region

Die Buttenmost-Produktion in Hochwald

Von Mitte September bis Ende Oktober ist Buttenmost-Hochsaison. Das bedeutet für die Familie Vögtli-Ming eine Menge Arbeit. Die Familie produziert schon seit über 100 Jahren jeden Herbst Buttenmost.

Im Solothurner Dorf Hochwald ist die Buttenmost-Produktion eine jahrelange Tradition. Während vor über hundert Jahren noch fast 50 Familien Buttenmost produziert haben, sind es mittlerweile nur noch zwei in Hochwald. Aus dem Buttenmost wird hauptsächlich Konfitüre produziert und aus den Kernen der Hagebutten Tee.

Drei Buttenmost-Generationen

Auf dem Hof der Familie Vögtli-Ming helfen drei Frauen aus drei verschiedenen Generationen jedes Jahr bei der Buttenmostproduktion mit und sorgen dafür, dass ihre Familientradition erhalten bleibt. Jedes Jahr werden dabei 5 bis 7 Tonnen Most hergestellt. Dabei werden die aus Europa importierten Hagebutten durch einen Fleischwolf verarbeitet und später durch eine Maschine gelassen, welche die Kernen und feinen Haare der Frucht heraussiebt. So entsteht der Buttenmost, welcher dann in Literbechern verkauft wird. Die Leute kaufen den fertigen Most und machen daraus selber Konfitüre. Dieses Jahr geht die Buttenmostsaison noch bis Ende Oktober.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Von Mitte September bis Ende Oktober ist Buttenmost-Hochsaison. Die Familie Vögtli-Ming produziert schon seit über 100 Jahren jeden Herbst Buttenmost.

Auch interessant