Grosser Geschmack für den kleinen Hunger. (Bild: z.V.g)
Promotion

Quiche Lorraine für den kleinen Hunger

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.

Ein Klassiker schlechthin. Sie sind crèmig, würzig und schmecken einfach. Cookinesis präsentiert passend zum Herbst ein Rezept von leckeren Mini Quiche Lorraine.

Frau Cookinesi heisst mit Vornamen Zoe und redet gern und viel. Kochen tut sie noch lieber und am Schönsten ist es sowieso, wenn alles gleichzeitig passiert. Auf telebasel.ch gibt sie regelmässig ihre simplen Rezepte zum Besten. Von leckeren Pastagerichten über Filet im Teig bis zu speziellen Halloween-Cupcakes, die bluten, wenn man reinbeisst, ist so ziemlich alles vertreten, was schmeckt und das Foodie-Herz höher schlagen lässt.

Ein Snack zu jeder Gelegenheit

Die Quiche ist eine Spezialität der französischen Küche – klar, kennt jeder. Aber normalerweise wird die Quiche Lorraine (sie kommt ursprünglich aus Lothringen, französisch Lorraine) als grosser Kuchen serviert. Im Taschenformat sind sie aber viel süsser. Dazu kommt: Eine Mini Quiche Lorraine passt in jeden Rucksack und gibt sich als idealer Snack bei einem Picknick. Denn: Eine Quiche Lorraine schmeckt auch kalt ausgezeichnet (jedoch sollte sie nicht zu lange rumstehen). Warm passen sie perfekt für ein Apéritiv.

Alles darf rein

Die ursprüngliche Quiche kommt ohne Lauch aus. Mittlerweile wird aber auch als Quiche verkauft, was Spinat, Lauch oder ähnliche Zutaten enthält. Der strenge Franzose würde dann wohl eher von einer Tarte sprechen, aber Gewohnheit ist nun Mal Gewohnheit und die ursprünglichen Zutaten der crèmigen Wähe mit Zwiebeln und Fleisch dienen oft nur noch als Basis.

Das Rezept im Videotutorial:

Rezept: «Mini Quiche Lorraine»

  • Zubereitung ca. 15 Min. / 35 Min. backen
  • Rezept für ca. 10 bis 12 Stück

Zutaten:

Zutaten Teig / oder bereits ausgewallten Kuchenteig kaufen

  • 330g Mehl
  • 1,5 TL Salz
  • 160g Butter, Zimmertemperatur
  • 3/4 TL Trockenhefe
  • 9-12 EL Wasser

Zutaten Füllung

  • 250g QimiQ, gibt es in den meisten Supermärkten beim ungekühlten Kaffeerahm
  • 1 Ei
  • 160g Speckwürfel
  • 170g Lauch, in schmale Röllchen geschnitten
  • 140g Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 75g Gruyère, gerieben
  • 75ml Vollmilch
  • Salz, Pfeffer, Paprika & wenig Muskatnuss
  • Wenig Butter um Cupcake Blech einzufetten

Zubereitung

  • Die trockenen Zutaten für den Teig vermengen und diese danach mit der Butter verreiben.
  • Das Wasser hinzugeben, Teig zu einer homogenen Masse (nur kurz) kneten und in Folie eingepackt oder anders zugedeckt kühl stellen.
  • Speckwürfel ohne Fett in einer Bratpfanne kurz  anbraten, bis ihr Eigenfett austritt, Zwiebeln 2-3 Minuten darin dünsten, danach den Lauch hinzugeben und ebenfalls kurz mitdünsten, mit Salz, Pfeffer und wenig Muskatnuss abschmecken und auskühlen lassen.
  • Ungekühltes QimiQ glattrühren, Käse, das Ei und Vollmilch einrühren und mit Salz, Pfeffer und bei Bedarf etwas Paprika würzen –> Achtung: Nicht zu viel Salz verwenden, der Speck hat schon einen recht salzigen Geschmack…
  • Cupcake Blech einfetten, Teig schön dünn auswallen, in die Mulden verteilen, etwas Speck/Lauchmischung auf den Teigboden geben, mit der QimiQ/Käse Mischung auffüllen.
  • Mini Quiches im vorgeheizten Backofen, in der unteren Ofenhälfte bei 180° während 35-40 Min. backen.

logo-original

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zum Herunterladen:
Rezept: Mini Quiche Lorraine
In aller Kürze:

Cookinesi kocht Mini Quiche Lorraine.

Dieser Inhalt wurde nicht von Telebasel verfasst.