Christoph Brutschin (SP) gegen Martina Bernasconi (GLP) im Wahltalk am 17. September (Bild: Telebasel)

Basel

«Nicht auffallen und sich einfach wieder wählen lassen, Herr Brutschin?»

Am 23. Oktober 2016 wählt die Basler Bevölkerung ihre neue Regierung. Im Vorfeld geht es im Telebasel Wahltalk zur Sache: Vom 20. August bis 1. Oktober lädt Telebasel die Regierungsräte und Regierungsrats-Kandidaten zum Wortgefecht - jeweils am Samstag ab 18:40 Uhr. Am 17. September nehmen der Regierungsrat Christoph Brutschin (SP) und seine Herausforderin Grossrätin Martina Bernasconi (GLP) auf dem Diskussionssofa Platz.

Auf Telebasel biegt der Wahlkampf um die Regierungssitze in die entscheidende Phase ein – Der fünfte Wahltalk verspricht hitzige Diskussionen mit spannenden Wortgefechten.

Brutschin gegen Bernasconi

Seit 2009 ist Christoph Brutschin für die Sozialdemokratische Partei im Regierungsrat und Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Er ist seit 2016 Präsident der Volkswirtschaftsdirektorenkonferenz (VDK). Studiert hat Christoph Brutschin Wirtschaft und war später 13 Jahre lang Direktor der Handelsschule KV Basel. Die Wahlumfragen dürften ihn freuen, denn aktuell sieht es so aus, als würde der 58-Jährige zum dritten Mal in die Basler Regierung gewählt werden. Allerdings war es um Christoph Brutschin monatelang still. Ob das wohl sein Geheimnis ist, nicht auffallen und sich dann einfach wieder wählen lassen?

Grossrätin Martina Bernasconi von der Grünliberalen Partei möchte in diesem Wahlkampf gerne noch ein Wörtchen mitreden. Die studierte Philosophin und Psychoanalytikerin hat politisch ganz links angefangen. Seit 2008 ist die 51-Jährige im Grossen Rat. Schon zwei mal hat Bernasconi für den Nationalrat und die Regierung kandidiert. Die Chance, ihr Ziel diesmal tatsächlich zu erreichen, steht aber eher schlecht. In den Wahlumfragen liegt sie weit hinten. Im Hinblick darauf, dass Regierungswahlen auch immer Persönlichkeitswahlen sind, wie viel an dieser Absage ist menschlich und wie viel politisch-sachlich?

Im Telebasel Wahltalk erhalten Sie Antworten auf diese und andere Fragen.

Zwei Politiker werden gelöchert

Nicht nur Moderator Adrian Plachesi löchert die beiden Kandidaten. Auch andere möchten Christoph Brutschin und Martina Bernasconi gerne auf den Zahn fühlen. So stellen unter anderen -minu, Regionalchef der UBS Samuel Holzach oder BaZ-Chefredaktor Markus Somm ihre Fragen.

Der Telebasel Wahltalk vom 17. September 2016:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Telebasel Wahltalk vom 17. September 2016 mit Regierungsrat Christoph Brutschin (SP) und Grossrätin Martina Bernasconi (GLP).

Auch interessant