Das Universitätsspital Basel (Bild: Keystone)

Basel

Erstes regionales Tumorzentrum international zertifiziert

Das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel (USB) ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifiziert worden. Dieses international akzeptierte Qualitätssiegel haben zuvor in der Schweiz erst vier Spitäler erhalten. Mit der Zertifizierung seines Tumorzentrums verfügt das Universitätsspital Basel über ein weiteres, von einer unabhängigen Fachstelle geprüftes Behandlungszentrum.

Nach Zürich, Luzern, Baden und Aarau hat nun auch Basel ein zertifiziertes Onkologisches Zentrum. Das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel ist somit das einzige der Region Basel und das insgesamt Fünfte in der Schweiz.

Die Anforderungen für die Zertifizierung der Deutschen Krebsgesellschaft sind sehr hoch, da diese eine ganzheitliche und exzellente Versorgung von krebskranken Patientinnen und Patienten in allen Phasen ihrer Erkrankung gewährleisten soll.

Komplexer Prozess

Im Zertifizierungsprozess wurden unter anderem die Organisation der interdisziplinären Zusammenarbeit, die Dokumentation der Behandlungsergebnisse sowie die Abläufe in den onkologischen Ambulatorien und Spitalabteilungen überprüft. Wichtig ist außerdem, dass Patientinnen und Patienten die Möglichkeit haben, an klinischen Studien zur Erprobung innovativer Behandlungsmethoden teilzunehmen.

Der Auditbericht der Deutschen Krebsgesellschaft bescheinigt dem Tumorzentrum des USB unter anderem eine hohe fachliche Expertise in der interdisziplinären onkologischen Behandlung, eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Kliniken und Kooperationspartnern sowie ein großes Engagement der Mitarbeitenden auf allen Ebenen. Attestiert wird außerdem, dass wöchentlich mehrere Tumorkonferenzen stattfinden, in denen Experten verschiedener Disziplinen für alle Patientinnen und Patienten mögliche Therapieoptionen besprechen und gemeinsam die weiteren Behandlungsschritte festlegen.

«Patienten vergleichen die Angebote der Spitäler immer gezielter»

Prof. Christoph Rochlitz, Leiter des Tumorzentrums des USB freut sich über die Zertifizierung: «Die Zertifizierung ist für uns äußerst wichtig. Patientinnen und Patienten vergleichen die Angebote der Spitäler immer gezielter. Für sie ist eine Zertifizierung eine wichtige Entscheidungsgrundlage und ein neutrales Qualitätskriterium.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Des Universitätsspital Basel gehört nun zu einem von fünf zertifizierten Tumorzentren der Schweiz.

Was geschah bisher