Im September sind die Basler Vokalsolisten in der Elisabethenkirche zu hören. (Bild: z.V.g.)

Basel

Auftritt in der Heimat: Basler Vokalsolisten

Sie sind allesamt Profimusiker, konzertierten schon in den berühmten Konzertsälen in Ulm, Leipzig Görlitz und Rostock und möchten vor allem eins: junge Menschen für ihre Musik begeistern.

Sie sind Profis: Die Basler Vokalsolisten haben alle Musik studiert, geben Musikunterricht und treffen sich im Ensemble, um auch selber Musik machen zu können. Dabei steht etwas besonders im Vordergrund: junge, angehende Musiker sollen gefördert und Alte Musik einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. «Das exquisite Konzertprogramm richtet sich in erster Linie an Leute, die von barocker Musik begeistert sind», so Sommer-Leimgruber, «Uns ist es ein Anliegen diese Welt auch neuen Zuhörern näher zu bringen».

Dirigent, Dozent und Konzertsänger

Das Ensemble wurde im Jahr 2002 von Sebastian Goll gegründet, dem künstlerischen Leiter der Gruppe. Er unterrichtet Gesang an der Schola Cantorum Basiliensis sowie an der Musikhochschule Basel und dirigierte von 2002 bis 2011 das preisgekrönte Frauenstimm-Ensemble «Voices» der Musikschule Münchenstein. Goll sucht immer wieder  den Kontrast zur «Alten Musik» durch  die Gegenüberstellung mit Werken von zeitgenössischen Kompositionen. Neben den Basler Vokalsolisten leitet Sebastian Goll die Kantorei St. Peter in Zürich sowie den Konzertchor Studienchor Leimental BL. «Die Basler Vokalsolisten profitierten sehr von seiner langjährigen Erfahrung als Dirigent, Dozent und Konzertsänger», schwärmt Sommer-Leimgruber.

In den 14 Jahren ihres Bestehens konnten die Basler Vokalsolisten mit ihrem beeindruckendem Können und den expressiven Darbietungen überzeugen. 2010 hatte Sebastian Goll die musikalische Gesamtleitung an der Eröffnungsfeier 550 Jahre Universität Basel und 2012 wurde das Ensemble für eine Deutschlandtournee in die berühmtesten Konzertsäle von Ulm, Würzburg, Erfurt, Rostock, Görlitz, Leipzig verpflichtet. «Das war für alle ein Höhepunkt», meint Sommer-Leimgruber. Neu ist die Zusammenarbeit mit Gabriel Wolfer und dem ‹Ensemble baroque Eloquence› aus dem Kanton Jura.

Kultur fördern

Das neue Programm ‹1685:  Händel  – Bach -Sarlatti› in Kooperation mit Gabriel Wolfer hat zum Ziel, das Publikum zu begeistern und die Kultur sowie die Zusammenarbeit zwischen den sich nahe stehenden Regionen Basel-Stadt und Jura zu stärken.

Die Basler Vokalsolisten treten am Sonntag, 11. September 2016 um 17 Uhr in der Elisabethenkirche auf.

Vorverkauf:   Kulturhaus Bider&Tanner Basel (061 206 99 96)

vokalsolisten 2
Seit nunmehr 14 Jahren treten die Basler Vokalsolisten gemeinsam auf. (Bild: z.V.g.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die Basler Vokalsolisten geben am 11. September 2016 um 17:00 Uhr ein Konzert in der Elisabethenkirche.

Auch interessant