Der RTV Basel trifft in der Abstiegsrunde auf GC Amicitia Basel. (Archivbild/keystone)

Basel

RTV mit Heimsieg zum Saisonstart

Der RTV Basel gewinnt unter seinem neuen Trainer Joop Fiege sein erstes Saision-Spiel gegen GC Amicitia Zürich knapp mit 25:24 (11:12). Das entscheidende Tor erzielte Florian Goepfert mittels Penalty 45 Sekunden vor dem Schlusspfiff.

Grosse Moral des RTV Basels. Obwohl das Team um Joop Fiege auf zwei seiner Schlüsselfiguren verzichten musste (Jurca verletzt, Dannmeyer krank), konnte das Team im Kollektiv überzeugen. Mehrere Male holten die Basler einen Drei-Tore-Rückstand auf. Der RTV gab dann zwar eine Viertelstunde vor Schluss noch einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand, kehrte in den zwei Schlussminuten das Spiel aber nochmals zu seinen Gunsten.

Der Schlüssel zum Erfolg: Ein starkes Kollektiv und Torhüter Sebastian Ullrich. Zudem konnte sich die RTV-Defensive im Verlauf des Spiels immer mehr steigern. Die beiden Topskorer Florian Goepfert (neun Treffer) und Bruno Kozina (acht Tore), sorgten zudem für die nötigen Treffer auf der Basler Seite. Goepfert war es dann auch, der 45 Sekunden vor Schluss mittels Penalty für die Entscheidung sorgte.

Joop mit taktischem Gespür

Auch der neue RTV-Trainer trug seinen Teil zum Sieg bei. Joop Fiege strahlte an der Seitenlinie eine beruhigende Ruhe aus. Zudem scheinen die beiden Timeouts in der Schlussphase genau den richtigen Moment getroffen zu haben. Die taktischen Veränderungen zeigten Wirkung.

Das nächste Spiel der Nationalliga A bestreitet der RTV auswärts gegen den TSV St. Otmar St. Gallen am 7. September 2016.

Zusammenfassung:

300 Zuschauer. – SR Bernet/Wick. – Strafen: 2x 2 Minuten gegen den RTV Basel, 4x 2 Minuten gegen GC Amicitia Zürich.

RTV Basel: Ullrich; Hylken (2), Berger, Goepfert (9/5), Stamenov (2), Ebi (1), Cvijetic (2), Basler, Kozina (8), Wittlin (1).

GC Amicitia Zürich: Wick/Schelling (für drei Penaltys); Leitner, Engler (3), Müller (4), Fröhlich, Suter (10/2), Santoro (2), Schild, Koloper (1), Jepsen (4/2).

Bemerkungen: RTV Basel ohne Jurca, Timon Steiner (beide verletzt), Dannmeyer (krank). Verhältnis verschossener Penalty: 2:2.

Hier der Telebasel Sport Beitrag vom 1. September 2016:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der RTV Basel gewinnt sein erstes Spiel der Saison gegen GC Amicitia Zürich mit 25:24.

Auch interessant