SVP-Grossrat Eduard Rutschmann, SP-Grossrätin Tanja Soland und Gabriel Barell, Direktor des Basler Gewerbeverbandes (Bild: zVg)

Basel

Burka, Spital und Hundepark

Sollen wir die Burka schweizweit verbieten? Sollen die Spitäler BL/BS mit Privatisierungen fusionieren? Brauchen wir einen Hundepark auf dem Münster- oder Marktplatz? Oder haben wir eh nur einen Badehosen-Wahlkampf? Mit diesen Fragen wartet der erste Sonntagstalk nach den Sommerferien auf.

Im Telebasel Studio streiten: SP-Grossrätin Tanja Soland, SVP-Grossrat Eduard Rutschmann und Gabriel Barell, Direktor des Basler Gewerbeverbandes. Das Gespräch führt Karin Müller.

Thema 1: Spital

Spitalfusion mit Privatisierungen? Laut Berichten der ‹Basler Zeitung› wollen die beiden bürgerlichen Gesundheitsdirektoren Lukas Engelberger (CVP, BS) und Thomas Weber (SVP, BL) bei einer neu zusammengelegten Spitalkörperschaft eine Privatisierung nicht ausschliessen.

Noch bevor es offizielle Informationen gibt, haben linke Parteien dieser Idee umgehend eine Absage erteilt. Der Verband des Personals öffentlicher Dienste  (VPOD) will einer Fusion nur dann zustimmen, wenn erstens das gesamte Personal und zweitens auch die heutigen Gesamtarbeitsverträge übernommen werden. Ansonsten droht das Referendum.

Wir fragen: In den beiden Basel werden schweizweit mit die höchsten Krankenkassen-Prämien bezahlt. Wie viel Bewegungsfreiheit lässt die Linke zur Kostensenkung?

Thema 2: Burka

Burka-Verbot? Kaum eine Frage hat in den letzten Wochen in den Medien und auf den Sozialen Plattformen für so viel Aufregung gesorgt wie diese Kleidervorschrift. Interessant daran ist, dass die Frage offenbar die üblichen Links-Rechts-Schemen angreift. Der Zürcher SP-Regierungsrat Mario Fehr sprach sich etwa klar für das Verbot aus.

Frauenrechtlerin Julia Onken ist sogar im Initiativkomitee für ein Burkaverbot. Die feministische Theologin Doris Strahm hingegen hält das Burkaverbot für «absurd». Auch die bürgerlichen Nationalräte Gerhard Pfister (CVP) und Andrea Caroni (FDP) stehen dem Anliegen skeptisch gegenüber.

Wir fragen: Befreit ein Burkaverbot die Frauen oder wird die Idee von einem Mangelempfinden bezüglich eigener gesellschaftlicher Identität angetrieben? Ist, wer für das Burkaverbot ist, naturgemäss ein Rassist?

Thema 3: Hundepark

Hunde auf dem Marktplatz und der Badehosenwahlkampf: Wer für die Hunde bellt, hat für den Spott nicht zu sorgen. In etwa so verbissen sich die Leute in diesem Vorwahlsommer in den Knochen, den ihnen Tanja Soland und einige GrossrätInnen in Form eines Anzugs vor die Füsse warfen. Forderung: Einen Hundepark auf dem Marktplatz oder dem Münsterplatz. Zur Bebellung, pardon, zur Belebung der Innenstadt.

Anita Fetz heulte auf, diagnostizierte bei ihrer eigenen Partei einen «Sonnenstich». Und auch die Jungen der Juso knurrten: Wo sind die inhaltlich relevanten Kernthemen? Hierzu muss allerdings gesagt werden, dass die Gegenseite ausser regelmässigen ‹Boygroupauftritten› – sogar in Badehose! – bislang inhaltlich auch wenig konkretes zu bieten hat.

Der Telebasel Sonntagstalk vom 21. August 2016:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der Telebasel Sonntagstalk vom 21. August ab 18:40 Uhr zu den Themen Burka, Spital und Hundepark.