Vom 12. bis zum 14. August findet in Basel das Tibet-Fest statt. (Bild: Catherine Weyer)
Basel

Auf den Spuren der alten Heimat

Beim Tibet-Fest in Basel schwelgt die tibetische Gemeinschaft in gemeinsamen Erinnerungen und praktiziert Rituale aus der Heimat. Um in der neuen Heimat anzukommen.

Die Räucherstäbchen brennen mitten auf dem Platz, bilden einen Kreis um die gusseiserne Pfanne. Darin: Kohle, Kräuter und Getreide, Opfergaben für die Götter. Götter, die in Basel sind, um uns herum, die den Anwesenden Glück bringen sollen, Gesundheit und Erfolg. Die tibetische Gemeinschaft, die hier an diesem Fest zusammengekommen ist, hört andächtig den drei Mönchen zu, die zu dem Sangsöl, dem tibetischen Rauchopfer, singen.

Erlebnis im Vordergrund

«Man muss erst seine Wurzeln kennen, bevor man sich auf etwas Neues einlassen kann», erklärt Tashi Tsering. Er ist Mitglied der tibetischen Gemeinschaft Nordwestschweiz, die das Fest organisiert. Und bei dem nicht die kulturellen Unterschiede im Vordergrund stehen sollen, sondern das Erlebnis, dass es keine Grenzen gibt. Ein wichtiger Rückhalt für die tibetische Gemeinschaft, die auch heute noch immer grösser wird, auch wenn der Flüchtlingsstrom aus Tibet in den vergangenen Jahren abgenommen hat.

«Der Grund, dass weniger Tibeter aus ihrer Heimat flüchten, ist nicht eine verbesserte Situation», erklärt Tsering. Vielmehr seien die Grenzkontrollen strenger geworden, die geheimen Wege über den Himalaya nicht mehr geheim. Deshalb schaffen viel weniger Tibeter die Flucht aus ihrem Land, so Tsering.

Trotzdem gelingt es jedes Jahr einigen Tibetern, nach Europa und auch in die Schweiz überzusiedeln. Hier finden sie mit der tibetischen Gemeinschaft eine Vermittlungsstelle. Und die will mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Fest vor allem zeigen, dass sie offen ist für Neues. Und dass die tibetische Kultur es wert ist, auch in der Fremde gepflegt zu werden.

Hier der News-Beitrag vom 14. August 2016:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Beim Tibet-Fest in Basel schwelgt die tibetische Gemeinschaft in gemeinsamen Erinnerungen und praktiziert Rituale aus der Heimat.

Mehr aus dem Channel