960 Zuschaer verfolgten das Meisterschaftsspiel im Rankhof. (Heiko Latscha)
Basel

Bern Grizzlies neuer Schweizermeister der Football Nationalliga A

Vor 960 Zuschauern im Rankhofstadion war es so weit. Der fünfte Meistertitel in der Vereinsgeschichte der Berner Grizzlies ist Tatsache. Seit 2007 warteten die Berner auf einen Titelgewinn. Die Freude und Begeisterung der mitgereisten Fans war grossartig.

Um 18:03 Uhr war es so weit, das Spiel hatte begonnen. Blicken wir aber nochmals kurz aus Basler Sicht zurück. Die Gladiators beider Basel wollte man auf dem «Matschzettel» lesen, da der Austragungsort zum zweiten Mal in Folge nach Basel ans Rheinknie gelegt wurde . Wieder hat es nicht geklappt der Finaleinzug, wieder ist man nur Helfer an den Verpflegungsständen und schaut dem Spiel an den Seitenrändern zu. Die Enttäuschung bei den Spielern und dem Trainer ist gross. Aber man ist zuversichtlich und schaut bereits jetzt nach vorne und visiert den dritten Anlauf für den Finaleinzug an. Kommen wir aber wieder zurück auf das jetzige Final. Es war Samstag, 9 Juli 2016 und strahlend blauer Himmel über dem Rankhof. Für die Zuschauer, die ihre Plätze im kühlen Schatten hatten, war das Spiel herrlich. Für die Spieler die sich mit der Rüstung und der prallen Sonne bei 28 Grad «Aufwärmen» mussten, war es ein Kraftakt. Kurz vor 18:00 Uhr ging’s los: Die beiden Mannschaften strömten auf das Spielfeld und zeigten stolz ihre Flaggen. Der Stadion Speaker und die mitgereisten Fans machten nochmals Stimmung, bevor der Referee das Spiel um 18:03 frei gab.

Die Spannung kam zum Schluss

Um 18:08 Uhr machte Tim Grossenbacher, die Nummer 97 der Calanda Broncos, den ersten Punkt im Finalspiel mit einem Touchdown. Die Calanda-Broncos machten den wacheren Eindruck zu Beginn des Spiels und bauten den Vorsprung auf 14:0 aus. Die Bern Grizzlies reagierten erstmals um 18:23 Uhr mit Moritz Stein, die Nummer 34, zum 14:6 und einem Kick auf 14:7. Die Broncos lagen zeitweise mit 28:14 vorne. Zur Pause führten die Bündner noch mit 28:20.

Die Grizzlies dominierten ab dem dritten Viertel und scorten 20 Punkte in Serie womit sie zum ersten Mal 28:34 in Führung gingen. Doch die Broncos wussten sofort eine Antwort darauf und konterten zum 35:34. Nun war sie da, die Spannung, die man sich erhofft hatte – ein Krimi in den letzten Minuten.

Die Berner Grizzlies bauten in den Schlussminuten nochmals auf 35:42 aus. Die Calanda Broncos konnten darauf nicht mehr reagieren und so stand es fest: Der 31. Meistertitel des SAFV (Schweizerischer American Football Verband) ging an die Bern Grizzlies.

Text: Heiko Latscha

Mehr dazu im Telebasel Sport vom 10. Juli 2016 ab 18:35 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die Bern Grizzlies sichern sich den 31. Meistertitel des SAFV.

Mehr aus dem Channel