Die Baselbieter Junge Linke will Ausländern und 16-Jährigen zum Stimmrecht verhelfen. (Bild: keystone)

Baselland

Junge Linke will Stimmrecht für Ausländer und 16-Jährige

Im Kanton Baselland haben die Juso und das Junge Grüne Bündnis Nordwest genug Unterschriften beisammen für ihre Demokratie-Initiativen. Diese wollen Ausländern und 16-Jährigen zum Stimmrecht verhelfen.

Die formulierten Verfassungsinitiativen waren im März 2015 lanciert worden. Am Dienstag wurden sie nun mit deutlich mehr als den nötigen 1’500 Unterschriften eingereicht.

Für die Initiative, die das Stimm- und Wahlrecht für niedergelassene Ausländerinnen und Ausländer verlangt, wurden 2’235 Signaturen gesammelt. 1’900 Unterschriften kamen für die Senkung des Stimm- und Wahlrechts von 18 auf 16 Jahre zusammen.

Sowohl den niedergelassenen Ausländern wie auch den 16- bis 18-jährigen Schweizerinnen und Schweizern soll nur das aktive Stimmrecht gewährt werden. Das heisst sie sollen abstimmen und wählen dürfen. Das passive Wahlrecht – also sich in ein Amt wählen zu lassen – soll ihnen versagt bleiben.

(sda)

Hier der News-Beitrag vom 05. Juli 2016:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die Baselbieter Junge Linke will Ausländern und 16-Jährigen zum Stimmrecht verhelfen.