Symbolbild. (Bild: Telebasel)
Region

Schönes Wetter fordert erstes Opfer

Ein Schweizer Töfffahrer ist in Deutschland tödlich verunglückt.

Kaum hat die Töffsaison angefangen, sind schon die ersten Opfer zu beklagen: Wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt, ist gestern ein Schweizer auf seinem Motorrad verunglückt. Er war in einer Kolonne unterwegs in Richtung Häusern. Nach einem Überholmanöver in einer Linkskurve kam er ins Schliddern – vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit. Er kollidierte mit einer Schutzplanke und fiel einen Abhang hinunter.

Er wurde mit dem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen, wo er trotz Notoperation gestern noch verstarb. Neben ihm verunfallten fünf weitere Motorrad-, bzw. Quadfahrer gestern in Deutschland. Bei allen Verkehrsopfern habe es keine Fremdbeteiligung gegeben, meist gehe die Polizei von einer überhöhten Geschwindigkeit aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Ein Schweizer Töfffahrer ist in Deutschland tödlich verunglückt.

Was geschah bisher