AP Photo/Alex Brandon
Basel

Gratis-Joints für Kranke

Basel-Stadt möchte in einem Projekt gratis Cannabis an ausgewählte Personen abgeben. Es gibt aber noch offene Fragen, was für Kritik sorgt.

Diesmal soll es klappen. Im Herbst 2017 sollen Menschen, die schon jetzt Cannabis konsumieren, in den Genuss von Gratis-Marihuana kommen. Im Rahmen eines Forschungsprojekts wird aber nur jenen Personen Cannabis abgegeben, die bereits konsumieren um ein leichtes Leiden zu mildern. «Es geht um Konsumenten, die Cannabis zur Selbstmedikation verwenden», sagt Eveline Bohnenblust, Leiterin Sucht beim Kanton Basel-Stadt.

Der Versuch werde von den Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) durchgeführt. Durch diese Forschungsarbeit erhoffe man sich Resultate zu offenen Fragen im Umgang mit Cannabis. «Es geht um den Gesundheitsaspekt. Ist es zum Beispiel möglich, dass eine Person durch den Versuch gar weniger konsumiert als zuvor», fragt sich Bohnenblust. Beim Projekt dürfen in Basel-Stadt nur Personen über 18 Jahre teilnehmen. Wie die Probanden ausgewählt werden, weiss Bohnenblust noch nicht. Das würden die UPK in den nächsten Wochen und Monaten definieren.

SVP ist kritisch

Im Herbst wird ein Gesamtkonzept mit den anderen beteiligten Städten beim Bundesamt für Gesundheit eingereicht. Dort muss es genehmigt werden. Doch schon bevor das Projekt steht, meldet die SVP Bedenken. Die vielen offenen Fragen zeugten nicht von Professionalität. «Es ist nicht klar wie viele Leute am Projekt teilnehmen werden und auch nicht, wie alt diese Probanden sein werden», sagt SVP-Grossrat Christian Meidinger.

Prinzipiell sei die SVP nicht gegen ein Forschungsprojekt mit Cannabis, habe aber Bedenken, dass zu viele junge Menschen miteinbezogen werden. «Wenn das Projekt wirklich nur solchen Menschen Zugang gewährt, die kein Suchtproblem, sondern ein Leiden haben, dann haben wir nichts dagegen», so Meidinger. «Es ist auch wichtig, dass es sich nicht primär an die 18- bis 20-Jährigen richtet.»

Beitrag vom 5. April 2016 in den Telebasel News:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der Kanton Basel-Stadt will in einem Projekt gratis Gras an leidende Menschen abgeben.

Mehr aus dem Channel