Auf der Startbahn des EuroAirport kam es beinahe zu einem Unglück. / keystone

Basel

Beinahe-Crash am EuroAirport

Am Basler EuroAirport sind zwei Flugzeuge beim Start offenbar fast frontal zusammengeprallt. Die französische Flugsicherheitsbehörde untersucht den als «ernsthaft» bezeichneten Vorfall.

Der Beinahe-Crash ereignete sich bereits vor mehr als einer Woche am 7. März 2016. Gemäss einer Meldung der französischen Flugsicherheitsbehörde BEA standen sich auf der Start- und Landebahn plötzlich zwei Flugzeuge gegenüber. Eine Maschine von Skywork Airlines bereite sich auf den Take-Off vor, als am gegenüberliegenden Ende ein Flugzeug der KLM ebenfalls auf die Startbahn rollte, um in die entgegengesetzte Richtung zu starten. Dies, obwohl der Kontroll-Tower dem KLM-Piloten die Anweisung gab, erst nach dem Start der Skywork-Maschine auf die Startbahn zu fahren.

In der Folge startete das Skywork-Flugzeug, der Pilot zog den Knüppel hoch, und die Maschine hob vor dem entgegenkommenden KLM-Flugzeug ab. Nun untersucht die BEA diesen Vorfall.

Gegenüber Telebasel bestätigte die Sprecherin des EuroAirport, Vivienne Gaskell, den Vorfall. Sie konnte ihn allerdings nicht weiter kommentieren. Der Fall liege innerhalb des Kompetenzbereichs der Flugsicherung Frankreichs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Ernster Zwischenfall am EuroAirport.