KEYSTONE/Jean-Christophe Bott

Schweiz

Kerschakow schiesst FCZ in den Cupfinal

Nach dem FC Lugano (2:1 in Luzern) qualifiziert sich auch der FC Zürich für den Cupfinal. Die Zürcher verdienen sich die Endspielteilnahme dank einem 3:0-Erfolg beim FC Sion.

Der Russe Alexander Kerschakow hatte die Mannschaft von Sami Hyypiä vor der Pause mit einem Doppelpack (10./43.) in Führung gebracht. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Oliver Buff auf 3:0. Bei diesem Resultat bleibt es, auch weil Sion-Stürmer Theofanis Gekas nach 74 Minuten einen Foulpenalty kläglich verschiesst.

Der FCZ strebt am 29. Mai im Zürcher Letzigrund in seinem 10. Cupfinal den neunten Cupsieg an.

Sion – FC Zürich 0:3 (0:2)

9800 Zuschauer. – SR Jaccottet. – Tore: 10. Kerschakow (Buff) 0:1. 43. Kerschakow 0:2. 50. Buff (Vinicius) 0:3.

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Zverotic, Pa Modou; Follonier (56. Sierro), Fernandes, Ndoye (61. Itaperuna), Zeman (70. Karlen); Assifuah, Gekas.

Zürich: Favre; Koch, Brunner, Sanchez, Kecojevic, Vinicius; Grgic, Yapi (92. Dominguez), Kukeli, Buff (81. Chiumiento); Kerschakow (87. Koné).

Bemerkungen: Sion ohne Salatic (gesperrt), Lacroix (gesperrt/verletzt), Ziegler, Konaté, Kouassi, Voser, Adao, Carlitos, Cmelik, Mboyo und Bia (alle verletzt). Zürich ohne Alesevic, Kleiber, Etoundi, Bua, Schönbächler (alle verletzt) und Nef (krank). 74. Gekas schiesst Foulpenalty über die Latte. Verwarnungen: 8. Kecojevic (Foul), 14. Rüfli (Foul), 27. Pa Modou (Foul), 66. Itaperuna (Unsportlichkeit), 70. Assifuah (Foul), 76. Brunner (Unsportlichkeit), 86. Karlen (Foul). (sda)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Der FC Zürich trifft im Cupfinal auf den FC Lugano.