keystone

Basel

Stadtcasino: Startschuss für die Erweiterung

Am Montag 22. Februar beginnen die ersten Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle. Die erste Phase der Erweiterung des Stadcasinos Basel kann so beginnen.

Die Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle rund um das Stadtcasion Basel beginnen am 22. Februar. Damit fällt der Startschuss für die geplante Erweiterung. Das Kultur- und Konzerthaus entspricht nicht mehr den zeitgemässen Anforderung und soll deshalb angepasst werden.  Mehr Platz, mehr Komfort und dabei die Akustik nicht vergessen, so lautet das Konzept der Erweiterung. Mit dem Projekt von ‹Herzog & De Meuron› soll das Stadtcasino in Richtung Barüfsserkirche erweitert werden.

In einem ersten Schritt soll gemäss Casino-Gesellschaft Basel der Gebäudeteil mit dem Musiksaal und dem Hans Huber-Saal vom vorderen Gastrogebäude getrennt werden. Auch werde umfassend saniert und für die vorwiegend gastronomische Nutzung optimiert, heisst es in einer Medienmitteilung.

Fussgänger sollen wenig beeinträchtigt sein

Der Zwischentrakt wird also nicht mehr benötigt, wodurch Platz für eine offene Gasse entsteht, welche den Steinenberg direkt mit dem Barfüsserplatz verbindet. Der Eingang wird ebenfalls an den ‹Seibi› verlegt. Laut den Verantwortlichen sollen die Bauarbeiten Fussgänger und Co. möglichst wenig beeinträchtigen.

In drei Jahren, das heisst 2019, wird das neue, erweiterte Stadtcasino eröffnet. Bis dahin mietet die Casino-Gesellschaft für jeweils acht Monate pro Jahr das Musical Theater Basel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Am Montag 22. Februar beginnen die Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle für die Casino-Erweiterung.

Was geschah bisher