Basel

Château Gloria – ein aromatischer Klassiker

In der Auberge de l'Ill pflegt Marc Haeberlin die gehobene französische Küche und zeigt, wie sich jeder mit etwas Geschick selbst wie ein Sternekoch fühlen kann. Zum ‹Taubenkotelett› passt ein Chateau Gloria 2008.

«Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken», sagte einst Johann Wolfgang von Goethe und genau so verhält es sich mit dem Essen. Vereint man den edlen Tropfen mit den köstlichen Gerichten von Marc Haeberlin, erlebt man eine vollkommene Gaumenfreude. Katharina Haller, Chef-Sommelière bei Globus Basel, stellt den passenden Wein zum Rezept ‹Taubenkotelett in Kohl und Trüffel› von Sternekoch Marc Haeberlin vor.

Der Château Gloria 2008 ist ein weltbekannter Klassiker von 40-jährigen Reben, welche auf einzigartigem Terroir wachsen. In St-Julien, einem der berühmtesten Rotwein Anbaugebiete in Bordeaux, wurde der Wein vom ehemaligen Bürgermeister Henri Martin geschaffen. Das Gebiet bringt einen kraftvollen und vielschichtigen Rotwein hervor. Der Stil ist geschmeidig, verführerisch und zeichnet sich durch eine fruchtige Note aus. Der runde Körper des Château Gloria 2008 passt sich eindrucksvoll dem Gericht an und die samtigen Tannine (Gerbstoffe) schmeicheln am Gaumen. Ein finessenreicher Wein, welcher sich mit Aromen von Kirschen, Holunder, Mokka und einer feinen Rauchnote perfekt den Trüffel-Nuancen des Gerichts anpasst.

In aller Kürze:

Katharina Haller, Chef-Sommelière im Globus, zeigt den passenden Wein zu ‹Taubenkotelett in Kohl und Trüffel›.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Auch interessant