keystone

Basel

Scott Chipperfield fliegt beim FC Aesch raus

Er ist eine lebende FCB-Legende: Scott Chipperfield hat mit dem FC Basel 13 Titel geholt und bekam einen rühmlichen Abschied vom FC Basel. Vom verhältnismässig kleinen FC Aesch verabschiedet er sich nun im Streit.

Laut Informationen von Blick.ch geht es bei dem Streit zwischen dem Ex-FCB-Star Scott Chipperfield und dem FC Aesch um Geld und Beleidigungen. Angeblich wurde Chipperfield nicht der volle Lohn ausbezahlt, wie er der Boulevardzeitung Blick verrät. Es soll sich um 15’000 Franken handeln, die ihm noch nicht ausbezahlt wurden. Vizepräsident Patrick Götz sagt dagegen, dass es nur um wenige 1’000 Franken gehe. Scott Chipperfield liess das nicht auf sich sitzen und schrieb eine wütende SMS an den  Vereinspräsidenten Andreas Marescalchi, in der er ihn beleidigte. Auch die Freundin des Präsidenten war Opfer der Beleidigungen.

Scott Chipperfield wird in den nächsten Tagen in seine Heimat Australien zurückkehren, um dort bei einer Neuorganisation einer Fussballschule mitzuhelfen. Hoffentlich ohne irgendwelche Zwischenfälle!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Scott Chipperfield fliegt beim FC Aesch raus.

Auch interessant