keystone
Basel

Shkelzen Gashi sagt Adé

Nach Zdravko Kuzmanovic und Mohamed Elneny verlässt nun auch Shkelzen Gashi den FC Basel.

Der FC Basel verzeichnet einen weiteren namhaften Abgang. Nach Zdravko Kuzmanovic und Mohamed Elneny verlässt auch die Nummer 11 Shkelzen Gashi den Schweizermeister noch vor Beginn der Rückrunde.

Wie der FC Basel mitteilt, wechselt der albanische Internationale mit einem Vierjahresvertrag zu den Colorado Rapids in die nordamerikanische Major League Soccer. Gashi wurde 2014 (mit GC) und 2015 (mit Basel) Torschützenkönig der Super League, gehörte in der Vorrunde beim Leader der Super League unter Trainer Urs Fischer aber nicht immer zum Stamm.

Der 27-jährige Stürmer war 2014 von den Grasshoppers zu Basel gestossen und gewann mit dem FCB in seiner ersten Saison den Meistertitel und qualifizierte sich mit ihm für die Achtelfinals der Champions League. Vor dem Engagement bei den Grasshoppers, mit denen er 2013 Cupsieger wurde, hatte Gashi bereits für Zürich, Schaffhausen, Bellinzona, Xamax und Aarau gespielt.

Der FCB-Präsident Bernhard Heusler ist aber zufrieden mit Gashis Leistung.

(ab/sda)

Was denken Sie über Gashis Abgang?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Shkelzen Gashi wechselt mit einem Vierjahresvertrag zu den Colorado Rapids.

Mehr aus dem Channel