Basel

Arnold Gjergjaj: ‹The Cobra› eröffnet Boxclub

Zweifacher Europameister im Schwergewicht ist er schon, jetzt eröffnet der Profiboxer Arnold ‹The Cobra› Gjergjaj in Pratteln seinen eigenen Boxclub. Ende Januar 2016 wird grosse Eröffnung sein. Dafür hat die Kobra hart gearbeitet.

In einer alten Rohbaufirma an der Hertnerstrasse in Pratteln ist es entstanden: das Box-Studio von Arnold Gjergjaj. Der Profiboxer nennt es Arnold BoxFit 4133. Noch fehlt der letzte Schliff, bis zur Eröffnung um 12:30 Uhr am 23. Januar 2016 soll aber alles bereit sein. Bei seiner ersten Besichtigung seien ihm als Erstes die Eisenstangen aufgefallen, meint Gjergjaj.  An denen liessen sich die Boxsäcke perfekt aufhängen.

300’000 Franken haben der Umbau sowie die Infrastruktur gekostet. Finanziert hat dies Arnold Gjergjaj durch Eigenkapital, Sponsoren und der Hilfe von Freunden. 70’000 Franken erhält der Boxer zudem vom Swisslos Sportfonds Baselland.

Damit sein Boxstudio rentiere, brauche er mindestens 150 Mitglieder. Ein Jahresabo kostet 980 Franken, darin enthalten sind freies Boxen sowie Kurse, die unter anderem auch Gjergjaj leitet. Allerdings tritt die Kobra damit in direkte Konkurrenz mit seinem Trainer und Manager Angelo Gallina, der ausserdem das Präsidium beim Boxclub Basel inne hat. Gjergjaj sieht das gelassen, und freut sich sogar darauf.

Arnold Gjergjaj verfolgt nun zwei Ziele

Richtig trainiert hat Gjergjaj seit über vier Monaten nicht mehr. All seine Energie sei in den Umbau geflossen, sagt der Boxer. Trotzdem verfolgt er sein zweites Projekt, Box-Weltmeister zu werden, weiter. Er trainiert aber nicht wie bis anhin in Basel, sondern in seinem eigenen Boxclub. So möchte er seinem Ziel Schritt für Schritt näher kommen und beispielsweise in diesem Jahr seinen ersten Kampf im Ausland gewinnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Arnold Gjergjaj eröffnet sein eigenes Box-Studio.

Auch interessant