Basel

Mit dem Schweissbrenner gegen das Assad-Regime

Der Schweizer Künstler Antoine Zgraggen will mit seinem Werk auf die Auswüchse des Gewalt-Regimes in Syrien hinweisen. Jedem der 200‘000 Gefangenen Assads widmet er einen Schweisspunkt.

200‘000 – ungefähr so viele Menschen hält das syrische Regime von Diktator Baschar al-Assad gefangen. Diese Menschen schmoren unter unmenschlichen Bedingungen, ohne ausreichende medizinische Versorgung, geschweige denn mit rechtlicher Verteidigung.

Um auf dieses Unrecht aufmerksam zu machen, greift der Schweizer Künstler Antoine Zgraggen zum Schweissbrenner. Entsprechend dem Namen seiner Installation ‹200‘000› setzt er genauso viele Schweisspunkte auf Chromstahlplatten, also für jeden Gefangenen einen. Erst so könne er die unglaubliche Zahl erst wirklich begreifen.

In seiner geräumigen Werkstatt im deutschen Schliengen arbeitet Zgraggen unermüdlich an seinem Kunstwerk. Doch die grosse Zahl der Gefangenen, die er mit seinem Werk ehren will, wird ihn noch für geraume Zeit beschäftigt halten. Schwierigkeiten, den Überblick darüber, wie viele Punkte er schon geschafft hat, zu behalten, habe allerdings er keine. Er gehe systematisch vor, wie er erklärt:

Greifbare Kunst, die ankommt

Das Kunstwerk von Antoine Zgraggen wird schon bald in Basel zu sehen sein. Die Galerie So Gung wird das Werk ausstellen und zum Verkauf anbieten. Der Galerist Pidi Zumstein jedenfalls war sofort begeistert, als er Zgraggen zum ersten Mal bei der Arbeit in seiner Werkstatt sah:

Antoine Zgraggen ist in der Kunstszene kein Unbekannter. Das Museum Tinguely beispielsweise nahm seine skurrilen Installationen ‹Destructive Machines› 2008 in die Sonderausstellung ‹Kunstmaschinen – Maschinenkunst› auf, wo sie schnell zu Publikumslieblingen wurden. Die amorphen Ergebnisse seiner Giessmaschine etwa oder der Geschirr zerschlagende Hammer zogen das Publikum in ihren Bann.

Lange hat Antoine Zgraggen nun allerdings nicht mehr Zeit, um all die 200‘000 Schweisspunkte zu setzen. Die massiven Chromstahlplatten sind ab 7. Januar 2016 in Basel ausgestellt.

Die Ausstellung in der Galerie So Gung an der Rosshofgasse 5 dauert bis zum 23. Januar 2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Die Galerie So Gung zeigt das neuste Werk von Antoine Zgraggen ab dem 7. Januar 2016 in Basel.

Mehr aus dem Channel