Basel

Der FCB ist zurück aus der Nati-Pause

Im Kader des FCB gab es noch nie so viele Nationalspieler. Doch nun muss sich die Mannschaft wieder auf den Alltag einstellen: Am 18. November 2015 tritt Basel gegen Sion an.

Es ist kalt an diesem Freitag Morgen. Breel Embolo zieht sich die Mütze über die Ohren und den Schal über den Mund. Am 18. November tritt der FC Basel in der Super League gegen den FC Sion an. Trotz ihrer Einsätze in der Nationalmannschaft machen die Basler Spieler im Training einen fitten Eindruck, wie Trainer Urs Fischer sagt. Doch richtig zeigen werde sich das erst während des Spiels. «Ich werde genau hinschauen, wie sich der einzelne Spieler präsentiert, und auch, wie seine Werte sind». Das mache er immer so, die Pause bei den Spielen in der Nationalmannschaft ändere nichts an seiner Arbeit.

Drei FCB-Spieler haben sich für die Schweizer Nationalmannschaft qualifiziert. Es sind Luca Zuffi, Breel Embolo und Michael Lang. Für die Mannschaft ist das nicht einfach. Es sei es jedes Mal eine Zitterpartie, wenn die Spieler ausgeflogen seien, so Urs Fischer. «Aber man darf es mit der Angst nicht übertreiben, schliesslich kann sich ein Spieler auch ausserhalb des Stadions verletzen.» Etwa, in dem er die Treppe runterfalle und sich den Fuss vertrete.

Herausforderung Alltag

Nun muss Fischer seine euphorischen Spieler nach der Nati-Pause wieder auf den Alltag vorbereiten. Das gilt insbesondere für die drei Spieler, die sich für Albanien qualifiziert haben, Shkelzen Gashi, Taulant Xhaka und Naser Aliji.

Xhaka steht am Sonntag allerdings nicht auf dem Platz, er ist gesperrt, ebenso wie Zdravko Kuzmanović. Fehlen werden auch die drei Spieler Adama Traoré, Jean-Paul Boëtius und Daniel Høegh, alle drei sind verletzt. Bei Behrang Safari ist sich Fischer noch nicht sicher, ob er ihn spielen lässt. Das entscheide er erst nach dem Abschlusstraining am Tag vor dem Spiel, sagt er.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

FCB-Vorschau auf das Spiel in Sion am 18.November 2015.