Das sanierungsbedürftige Holzdach der Kunsti in Sissach. (Bild: Telebasel)
Basel

Klimatisierte Kunsteishalle für Sissach

Seit Jahren sorgt das Holzdach der Kunsteishalle Sissach für Probleme – nun soll die Halle für 8.7 Mio. Franken totalsaniert werden.

Die Kunsti Sissach ist das Sorgenkind der Gemeinde. Im Jahr 2005 hat die Kunsteisbahn ein neues Holzdach bekommen. Doch schon kurz nach der Einweihung fingen die Probleme an. Weil die Halle auf beiden Seiten offen ist, sorgen Temperaturunterschiede für Kondenswasserbildung. Das Holzdach saugt die ganze Feuchtigkeit auf und wird immer schwerer. Deshalb musste die Kunsteisbahn wegen Einsturzgefahr zwei Jahre lang gesperrt werden.

Nebel in Kunsteishalle: Spieler sahen nichts mehr

Nach dieser Frist bekam das Holzdach provisorisch verstärkte Balken. Doch schon beim Eishockey-Eröffnungsspiel im Oktober 2014 kam es nach 20 Minuten zum Abbruch. Durch die Feuchtigkeit in der Halle bildete sich soviel Nebel, dass die Spieler keine klare Sicht mehr hatten. Nun soll Schluss sein mit dem ewigen Hin und Her. Die Pläne für die neue Kunsteishalle stehen. Gemeindepräsident Peter Buser:

Das Dach wird also nochmals saniert, die offenen Wände geschlossen. Es gibt eine neue Lüftung im Schacht und auch das Betriebsgebäude wird umgebaut. Das bestehende Holzdach könnte dann so, wie es ist, erhalten bleiben. Wichtig sei, dass alles an der Kunsteisbahn diesmal auch für die Zukunft erhalten bleibe.

Die komplette Sanierung hat aber ihren Preis: 8.7 Millionen Franken soll sie kosten – ein Betrag, den die Gemeinde Sissach nicht alleine tragen kann. Darum hofft der Gemeindepräsident auf finanzielle Unterstützung des Kantons Baselland.

Um alle Probleme zu beseitigen, stand auch die Möglichkeit eines Abrisses im Raum, doch das käme für die Gemeinde auf keinen Fall in Frage.

Die Sanierung der Kunsti Sissach soll in Etappen erfolgen. Damit die Halle nicht mehr geschlossen werden muss, finden die Arbeiten jeweils in der Zwischensaison der Hockeyspiele statt. Im Jahr 2018 soll die Sanierung dann abgeschlossen sein. Zuerst werden die Pläne aber am 20. Oktober 2015 an der Gemeindeversammlung dem Stimmvolk vorgelegt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

In aller Kürze:

Nach dem Fehltritt mit dem neuen Holzdach soll die Kunsteishalle bis 2018 totalsaniert werden.

Mehr aus dem Channel